40.000

Kreis Neuwied54 freiwillige Ausreisen im Vorjahr: Rückkehrprämie reizt Flüchtlinge nicht

Silke Müller

Im vergangenen Jahr sind 54 Migranten aus dem Kreis Neuwied freiwillig ausgereist. Das geht aus den Zahlen der Kreisverwaltung hervor, die Stefan Henzel, Sachbearbeiter für das Asylwesen, nun im Gespräch mit der RZ vorgestellt hat. 2018 hat es bisher 14 freiwillige Ausreisen gegeben, weitere 15 sind in Planung. Sowohl 2017 als in diesem Jahr machen waren die meisten freiwilligen Rückkehrer Aserbaidschaner.

Die Rückkehrprämie spielt dabei als ausschlaggebender Entscheidungsgrund so gut wie keine Rolle. „Der größte Teil geht, weil er ausreisepflichtig ist und auf diese Weise eine Abschiebung vermeiden kann“, erläutert Henzel. ...

Lesezeit für diesen Artikel (527 Wörter): 2 Minuten, 17 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Sonntag

5°C - 10°C
Montag

3°C - 7°C
Dienstag

0°C - 7°C
Mittwoch

0°C - 4°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach