40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Schneewiesenstraße: Bauarbeiten dauern noch bis nächstes Jahr
  • Aus unserem Archiv
    Birkenfeld

    Schneewiesenstraße: Bauarbeiten dauern noch bis nächstes Jahr

    Ende nächster Woche sollen die Bauarbeiten in der Schneewiesenstraße – der Abschnitt vor Kreissparkasse und Stefan-Morsch-Stiftung – fertiggestellt werden. Bis dahin werden die Gehwege gepflastert und die Fahrbahn asphaltiert sein. Das teilt der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Bad Kreuznach mit. Doch wegen des Mehraufwands von Arbeiten für Versorgungsleitungen kann das Gesamtprojekt „Ausbau Schneewiesenstraße“ in diesem Jahr nicht abgeschlossen werden. Bereits Mitte Mai hatte sich der Straßenausbau um vier Wochen verzögert. Damals konnte LBM-Mitarbeiter Eckhard Hecht noch nicht sagen, ob sich dieser Rückstand noch aufholen lässt – auch wenn er guter Hoffnung war, das Ziel, die Arbeiten bis zum Jahresende abzuschließen, noch zu erreichen.

    Kritiker hatten schon früh prophezeit, dass sich der Ausbau der Schneewiesenstraße verzögern wird. Sie sollten recht behalten. Die Bauarbeiten können erst nächstes Jahr abgeschlossen werden.  Foto: Reiner Drumm
    Kritiker hatten schon früh prophezeit, dass sich der Ausbau der Schneewiesenstraße verzögern wird. Sie sollten recht behalten. Die Bauarbeiten können erst nächstes Jahr abgeschlossen werden.
    Foto: Reiner Drumm

    Wie geht es jetzt weiter? In diesem Jahr wird noch der Abschnitt von der Kreissparkasse bis einschließlich Einmündung Oldenburger Straße bearbeitet und ebenfalls samt Asphaltschicht fertiggestellt. Im nächsten Jahr ist ein weiterer Teilabschnitt – bis zur Einmündung Schulweg – an der Reihe. Erst dann widmen sich die Bauarbeiter dem letzten und längsten Teilstück bis zu Roths Eck.

    Erfreulich für Einzelhändler, Behörden und Anlieger ist: Die Sperrung der Schneewiesenstraße wird in der Winterpause aufgehoben, sodass der Verkehr die Straße in dieser Zeit benutzen kann. Nach der Winterperiode wird die Sperrung allerdings wieder vorgenommen. Die Wiederaufnahme der Arbeiten soll rechtzeitig angekündigt werden, versprechen die Verantwortlichen, damit die Geschäftswelt und auch Praxen sich auf die dann wieder schwierigen Zufahrtsverhältnisse einrichten können.

    In das Gesamtprojekt, bestehend aus Kreiselbau sowie Erneuerung von Friedrich-August- und Schneewiesenstraße, werden 2,37 Millionen Euro investiert. Die Stadt Birkenfeld übernimmt davon knapp 350.000 Euro. Im Spätherbst 2017 sollten die Maßnahmen eigentlich fertiggestellt sein. Doch schon während der ersten Bauabschnitte hatte die Birkenfelder Geschäftswelt daran gezweifelt, dass der Terminplan eingehalten werden kann. Andreas Nitsch

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Silke BauerSilke Bauer (sib)
    Redakteurin
    0171-2976119
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Donnerstag

    3°C - 6°C
    Freitag

    0°C - 5°C
    Samstag

    0°C - 4°C
    Sonntag

    -1°C - 2°C
    epaper-startseite
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige