40.000

BüchelWinzer stiftet Glocke für die Friedenswiese in Büchel

Dieter Junker

Kreuze, ein Bildstock, Transparente und Fahnen sind schon länger auf der „Friedenswiese“ unweit des Haupttores des Fliegerhorstes Büchel zu sehen. Die Friedensbewegung hat hier Symbole und Mahnmale hinterlassen für eine atomwaffenfreie Welt. Nun ist eine Glocke dazu gekommen, am Hiroshima-Gedenktag erklang sie zum ersten Mal. Gestiftet wurde sie von einem Winzer aus dem Kreis Cochem-Zell.

„Es war für uns eine große, aber auch sehr freudige Überraschung, als der Winzer uns diese Glocke anbot“, erinnert sich Dr. Hildegard Slabik-Münter von der Friedensgruppe Daun. Der Mann hatte ...

Lesezeit für diesen Artikel (333 Wörter): 1 Minute, 26 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Mittwoch

-1°C - 4°C
Donnerstag

-2°C - 3°C
Freitag

-3°C - 1°C
Samstag

-2°C - 1°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach