40.000

Mörsdorf/TansaniaRunde Sache: So helfen "Geierlights" in Afrika

Kinder, die auf dem blanken Lattenrost schlafen. Kinder, denen Gliedmaßen fehlen. Kinder mit Albinismus, deren Augen fast erblindet sind. Als Hans-Peter Platten all das sieht, ist er den Tränen nahe. Für ihn steht schnell fest: Hier muss ich helfen. „Hinsehen, wo andere wegschauen“, lautet der Leitsatz seines Hilfsprojekts „Herzenssache – Ein Stern für Katumba“. Seit zwei Jahren ist Platten mehrmals im Jahr vor Ort. In einer Schule in Katumba, einer Region im abgelegenen Hochland von Tansania. Im März war der Mörsdorfer wieder dort. Im Gepäck hatte er allein 9000 Euro, die bei der Aktion „Geierlights“ an der Hängeseilbrücke (die RZ berichtete) im vergangenen Dezember zusammengekommen waren. Hinzu kommen weitere 40.000 Euro aus privaten Spenden und einer Stiftung.

Platten ist durch den Hilfsverein „kids‘ and poors‘ eyes“ eines Traben-Trarbacher Augenarztes auf die Missstände in Afrika aufmerksam geworden. „Doktor Fischbach hatte schon seit Jahren Kinderaugen in der Dritten Welt ...

Lesezeit für diesen Artikel (564 Wörter): 2 Minuten, 27 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Samstag

12°C - 27°C
Sonntag

14°C - 26°C
Montag

10°C - 21°C
Dienstag

10°C - 20°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige