40.000

Cochem-ZellJU-Landesvorsitzender Jens Münster aus Altlay: Heimatliebe motiviert ihn

Petra Mix

Spannende Zeiten für die CDU. Wer wird Angela Merkel als Bundesvorsitzende ablösen? Friedrich Merz, Annegret Kramp-Karrenbauer oder Jens Spahn? Jens Münster aus Altlay, der neue Landesvorsitzende der Jungen Union Rheinland-Pfalz, muss da nicht lange überlegen. „Friedrich Merz ist meiner Ansicht nach der Richtige für das Amt. Er spricht eine klare Sprache, scheut auch unbequeme Entscheidungen nicht. Ich glaube, das fehlt vielen Menschen derzeit, die Verbindlichkeit.“ Der 28-jährige Jens Münster wäre zufrieden damit. Es muss Ruhe einkehren, sagt er. Es fehle an Stabilität in Deutschland. Der JU-Landesvorsitzende sieht darin den Ursprung für das Abdriften der konservativen Mitte ins Lager der AfD. „Ein Unding, das muss sich ändern.“

Seine Landesthemen: die Ungleichbehandlung von Stadt und Land, die kommunalen Finanzen, die Bildungspolitik. Diese Schwerpunkte möchte er in die Arbeit der CDU-Landtagsfraktion einfließen lassen. „Ich rate Politikern zu mehr Ruhe ...

Lesezeit für diesen Artikel (688 Wörter): 2 Minuten, 59 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Cochem-Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Dienstag

2°C - 6°C
Mittwoch

5°C - 8°C
Donnerstag

5°C - 8°C
Freitag

7°C - 9°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach