40.000
Aus unserem Archiv
Kelberg

Am Sonntag wählt Kelberg neuen VG-Chef: Thomas Brost kandidiert

Dieter Junker

Es ist eine Wahl, die auch im Kreis Cochem-Zell durchaus beachtet wird: Am kommenden Sonntag wählt die Verbandsgemeinde Kelberg im Nachbarkreis einen neuen Bürgermeister. Nach 34 Jahren geht hier Karl Häfner (CDU) in den Ruhestand. Nicht nur, dass sich unter anderem auch ein gebürtiger Cochem-Zeller um die Nachfolge bewirbt, Kelberg gehört immerhin zu den Verbandsgemeinden, die für eine Fusion mit der Nachbar-VG Ulmen nach wie vor im Gespräch sind, was allerdings in Kelberg nicht gerne gehört wird.

Das Rathaus in Kelberg. Am Sonntag wählt die Verbandsgemeinde den künftigen Chef des Hauses.  Foto: Kevin Rühle
Das Rathaus in Kelberg. Am Sonntag wählt die Verbandsgemeinde den künftigen Chef des Hauses.
Foto: Kevin Rühle

Und auch wenn ein solches Zusammengehen derzeit nicht aktuell zu sein scheint, da das Land bei den Bürgermeisterwahlen in Kelberg immerhin einer vollen achtjährigen Amtszeit des neuen VG-Chefs zugestimmt hat und kreisübergreifende Fusionen vor einer Kreisreform nicht angehen möchte, so werden doch einige aus dem Kreis Cochem-Zell sicher mit Interesse beobachten, wer denn neuer Rathauschef bei den Nachbarn wird.

Gleich vier Kandidaten haben für diese Bürgermeisterwahlen ihren Hut in den Ring geworfen. Am bekanntesten im Kreis Cochem-Zell dürfte Thomas Brost aus Berenbach sein. Sein Vater war Ulmener Ortsbürgermeister, er wuchs in der Eifelgemeinde auf, begann hier auch seine Verwaltungslaufbahn, war später in der Cochemer Kreisverwaltung tätig. Derzeit ist Brost, der zudem lange Zeit Ortsbürgermeister in Berenbach und CDU-Fraktionsvorsitzender im VG-Rat Kelberg war, Fachbereichsleiter in der VG-Verwaltung Obere Kyll. Doch nach wie vor besteht bei ihm eine Verbundenheit mit Ulmen, denn hier ist er weiterhin bei der Freiwilligen Feuerwehr und im Sport tätig. Im Falle seiner Wahl möchte Thomas Brost sein Augenmerk vor allem auf eine gute Aufstellung der VG Kelberg legen, damit diese im Falle einer Kommunalreform gut gerüstet ist. Dazu gehören für ihn die Modernisierung der Verwaltung und die Nutzung digitaler Medien.

Thomas Brost
Thomas Brost
Foto: Andreas Weber

Das Kelberger Rathaus kennt Johannes Saxler gut. Der Kelberger ist hier seit 1978 tätig, seit 1991 als Büroleiter. Er tritt als freier Kandidat an, allerdings wird er von den meisten Fraktionen im Verbandsgemeinderat, darunter CDU und SPD, unterstützt, was ihm möglicherweise ein wenig die Favoritenrolle beschert hat. Saxler ist durch seine langjährige Verwaltungstätigkeit die VG Kelberg gut vertraut, er stellt als Kandidat vor allem Bildungsfragen, aber auch die Gewerbeansiedlung und Wirtschaftsförderung in den Vordergrund.

Die beiden weiteren Bürgermeister-Kandidaten sind Hans-Peter Mendel aus Kaperich und Guido Knipp aus Kelberg. Hans-Peter Mendel ist Notfallsanitäter, er will sich um die Schaffung von Ausbildungsplätzen, aber auch um die Jugendarbeit kümmern. Jugendarbeit ist auch ein Themenfeld von Guido Knipp. Der gelernte Schlosser sieht daneben im Ausbau des ÖPNV und von erneuerbaren Energien eine wichtige Aufgabe als Bürgermeister. Einer dieser vier Bewerber wird Karl Häfner nachfolgen. Und vielleicht wird der neue Bürgermeister dann auch Gespräche mit den Nachbarn im Kreis Cochem-Zell zu führen haben, wenn denn seitens des Landes doch nochmals das Thema Kommunalreform aktiviert wird. Doch nun wird erst einmal gewählt.

Dieter Junker

Bürgermeisterwahlen in der VG Kelberg

Am kommenden Sonntag sind die etwas mehr als 4000 wahlberechtigten Kelberger zur Wahl des neuen VG-Bürgermeisters aufgerufen. Im 22-köpfigen Verbandsgemeinderat stellt die CDU mit zehn Sitzen die stärkste Fraktion, die SPD hat drei Sitze, ebenso wie die UWG Hochkelberg und die WG „Sturm im Wald“. Mit jeweils einem Sitz sind die FDP, die Grünen und die FWG Kelberger Land im VG-Rat vertreten.

Eine mögliche Stichwahl für das Bürgermeister-Amt ist für den 28. Januar vorgesehen.

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter
Freitag

18°C - 31°C
Samstag

18°C - 28°C
Sonntag

17°C - 29°C
Montag

17°C - 29°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach