40.000
Aus unserem Archiv
Mendig

Sollen auf dem Flugplatz Mendig bald Flüchtlinge untergebracht werden?

Das Gerücht: "Auf dem Flugplatz in Mendig sollen bald Flüchtlinge untergebracht werden." Stimmt das?

Die RZ hat bei Jörg Lempertz, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Mendig, nachgefragt. "Derzeit werden in ganz Deutschland Standorte für Flüchtlingsunterkünfte gesucht, dabei werden auch alle ehemaligen Militärstandorte analysiert", erläutert Lempertz – schränkt aber ein: "Das Land hat uns lediglich am Rande eines anderen Termins mitgeteilt, dass auch der Flughafen als möglicher Standort in eine erste Analyse geht. Konkrete Projektpläne und Machbarkeitsstudien wurden nicht vorgelegt." Was gegen eine Flüchtlingsunterkunft spricht, sei, dass das Wohnen auf dem Flughafengelände aus emissionsrechtlichen Gründen nicht genehmigt ist. Abschließend erläuterte Lempertz, dass zur Einrichtung einer Flüchtlingsunterkunft unter anderem die Zustimmung des Eigentümers sowie das Einvernehmen der Stadt und des Zweckverbandes vorliegen müssten. Darüber hinaus müsste das Vorhaben unter anderem mit bau-, emissionsschutz- und nachbarschutzrechtlichen Vorschriften im Einklang stehen. mkn

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Mittwoch

11°C - 22°C
Donnerstag

10°C - 20°C
Freitag

9°C - 18°C
Samstag

0°C - 17°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach