40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Andernacher Prinzengarde lässt es krachen
  • Aus unserem Archiv
    Andernach

    Andernacher Prinzengarde lässt es krachen

    Knalleffekte sowie schwungvolle Dynamik und farbenfrohe Spektakel: Mit herkömmlichen drögen Sitzungen irgendwelcher Gremien haben die Prunksitzungen der Prinzengarde wirklich nichts zu tun.

    Mit farbenfrohen Perücken sorgen die Mädchen und Jungen der Kindertanzgruppe als lustige Clowns für Spaß auf der Bühne.
    Mit farbenfrohen Perücken sorgen die Mädchen und Jungen der Kindertanzgruppe als lustige Clowns für Spaß auf der Bühne.
    Foto: Silvin Müller

    Von unserem Mitarbeiter Silvin Müller

    Knalleffekte sowie schwungvolle Dynamik und farbenfrohe Spektakel: Mit herkömmlichen drögen Sitzungen irgendwelcher Gremien haben die Prunksitzungen der Prinzengarde wirklich nichts zu tun.

    Die Akteure begeistern ihre Jecken mit Überraschungen und Neuerungen. Sitzungspräsident Paul Schmitz bringt den eingeschlagenen Weg der Gardefamilie gleich zu Beginn auf den Punkt: "Tradition und Zukunft treffen sich in der Gegenwart. Wir lassen es krachen."

    Dies Versprechen wird beim Auftritt des korpseigenen Prinzenpaares prompt eingelöst. Prinz Männe I. "vom Amboss zu Strom und Feder" sowie Prinzessin Haike I., "die Gardefee von Deubachshöh", singen ihre Stimmungshits vor sprühenden Feuerfontänen und werden in ein Konfettimeer eingehüllt: ein wirklich sehenswertes Bild. Den Tränen nahe, wendet sich Ihre Lieblichkeit an ihr Volk: "Ein lang erträumter Wunsch ist in Erfüllung gegangen."

    Dann folgen Hofnärrin Jenny Oberfrank und Tanzoffizier Sven Rödig sowie Kanzler Rainer Eichelsbacher, der als "Mini" die Lachmuskeln der Narren in der Bütt kitzelt. Das Kindertanzpaar Nala-Emilia Stromberg und Lukas Scharrenbach erheitern die Jecken zum Beispiel mit langen Elefantennasen. Die Mädchen und Jungen der Kindertanzgruppe präsentieren sich als lustige Clowns mit farbenfrohen Perücken.

    Ein besonderer Höhepunkt der Sitzung ist der Auftritt der mit 37 Mädchen und Jungen besetzten gemischten Schautanzgruppe. In apfelgrünen und türkisfarbenen Kostümen setzen sie ihr Motto "Fun and Fantasy" in Szene. Dieser Formation stehen auch die Gardetänzer sowie die Aktiven des Damenballetts und der Männertanzgruppe in nichts nach. Während die Männer tänzerisch mit viel Freude den Drill der Soldaten durch den Kakao ziehen, geben sich die Mädels in "Top Gun"-Manier mit Sonnenbrillen zuerst lässig, um dann aus den zugeknöpften Overalls zu schlüpfen und in olivgrünen flotten Kostümen ihre Hüften schwingen zu lassen.

    Als völlig neues Sitzungselement animieren beide Ensembles die Jecken im Saal zum Mittanzen bei einem sogenannten Flashmob. Dann beweist die zwölfjährige Celina Ebert bei ihrem Vortrag über eine Facebook-Party, dass die Jugendlichen des Reiterkorps nicht nur tanzen, sondern auch mit Worten jonglieren können. Jürgen Deböser und Dieter Scharnbach, der später noch einmal als "Diedesche vom Rhein" amüsiert, harmonieren vortrefflich als Duo in Nöten. Janos Käfer vom Stadtteilverein Kornblumenblau wirbt für den Eintritt in die Partei der Eicher, und Udo Dames erklärt besonders einfühlsam und unter dem Johlen der Jecken, wie sehr Männer bei Krankheiten und unter der Wirkung von Alkohol leiden. Gunnar (Gerd Thelen) kann seinen Bruder Hein (Fred Thelen) mit einer waschechten Prinzenfeder verblüffen. Zu Ehren der Tollitäten stimmen die beiden unter anderem das Lied "Keine Engel, kleine Bengel" an. Ebenso Stimmung machen Tina Scharnbach sowie Bettina Manstein als neues Duo Tina und Tina und die Musiker des Stabsmusikzugs unter Leitung von Markus Manstein.

    Mayen-Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Dienstag

    1°C - 5°C
    Mittwoch

    4°C - 5°C
    Donnerstag

    3°C - 6°C
    Freitag

    2°C - 5°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige