40.000
Aus unserem Archiv
Winningen

Winningen im Lichterglanz: Winzer glüht mit seinem Wein um die Wette

Peter Weyh kommt ins Schwitzen und mit dem Aufwärmen des roten und weißen Glühweins kaum hinterher. Vor dem Stand des Winninger Jungwinzers hat sich eine große Menschentraube gebildet. Hat er beim Weihnachtsmarkt im vergangenen Jahr noch 200 Liter Winzerglühwein am gesamten Wochenende verkauft, sind es dieses Mal rund 200 Liter pro Tag. „Winningen im Lichterglanz hat sich rumgesprochen und kommt gut an. Dieses Mal ist es noch größer geworden“, sagt Peter Weyh.

Wohin man auch schaut, jede Straße in Winningen ist an diesem Wochenende festlich erleuchtet. Es wimmelt nur so vor Menschen. Musik erklingt aus allen Richtungen und die Besucher des Weihnachtsmarktes wärmen sich bei winterlichen Temperaturen die Hände an ihren mit Glühwein gefüllten Tassen – sofern sie denn schon eine ergattern konnten. „Es dauert bis zu einer Stunde, so einen großen Topf zu erwärmen“, sagt der Jungwinzer und wird während dessen immer wieder von den beiden Verkäuferinnen, die ihn an seinem Stand am Moselufer unterstützen, mit der Frage nach Nachschub unterbrochen. „Das ist das Problem, wenn man alles frisch zubereitet.“

Mit geübter Hand schöpft er die Gewürze von der Oberfläche des Weins ab. Es handelt sich um ganze Zimtstangen, Vanilleschoten, Sternanis und Orangenschalen. Das Rezept für seinen weißen Qualitätsglühwein hält er nicht geheim, Konkurrenzdenken spielt hier keine Rolle. „Jeder Winzer hier hat seine eigene Gewürzmischung. Ich habe einfach ein bisschen ausprobiert, was am besten schmeckt“, berichtet Weyh schmunzelnd. Aus einem großen Behälter schüttet er den Wein erst in einen Krug und dann in die Töpfe. Dann fügt der Jungwinzer die Gewürze und Zucker hinzu. „Ich mache den aber nicht zu süß, wir haben ja guten Wein“, merkt er an, während er den Zucker abwiegt. Die Besucher sollen den besonderen Geschmack des Weins schließlich noch wahrnehmen können.

Neben den großen Behältern stehen Kisten mit Weinflaschen seines Weinguts. „Die sind zum Verkauf“, erklärt Peter Weyh. Seit elf Jahren ist er Winzer aus Leidenschaft. Er verbringt viel Zeit im Weinberg und in der Kellerwirtschaft, während sein Vater die Büroarbeit macht. „In Winningen gibt es viele Jungwinzer, und in so einer Gemeinschaft macht das noch mehr Spaß“, berichtet er. Währenddessen erklingen vor dem Glühweinstand ein paar Alphörner. Die Arbeit ruft wieder nach dem 33-jährigen Winzer. Er muss mehr Wein aus dem Vorrat holen. Mit den zwei großen Behältern in der Hand macht er sich auf den Weg durch das Gedränge.

Der ganze Winzerort ist zum Weihnachtsdorf geworden und erstrahlt getreu dem Motto im Lichterglanz. Lichterketten, Rebkugeln und Kerzen erleuchten nahezu jedes Haus. Noch bis in den Februar hinein will sich die Gemeinde so zeigen. Peter Weyh und andere Jungwinzer haben einen ganzen Tag lang gebraucht, um die 300 Lichterketten im Ort aufzuhängen. „Wir haben auch über 100 Tannenbäume aufgestellt“, erzählt er.

Für die zweite Auflage von „Winningen im Lichterglanz“ haben sich 120 Teilnehmer angemeldet, die fast alle aus dem Ort kommen. Im vergangenen Jahr waren es noch 70 Teilnehmer weniger. Und so öffnen die Weingüter, Betriebe sowie Einzelpersonen ihre Türen für die kleinen und großen Weihnachtsmarktbesucher und bieten alles von Kunsthandwerk bis zu süßen oder herzhaften Leckereien. Und vor allem ihren ganzen Stolz: Winninger (Glüh)Wein.

Von unserer Mitarbeiterin Lisa Engemann

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Sonntag

16°C - 29°C
Montag

18°C - 31°C
Dienstag

18°C - 29°C
Mittwoch

17°C - 27°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

Anzeige