40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Land friert Mittel für Stadthalle Vallendar ein
  • Aus unserem Archiv
    Vallendar

    Land friert Mittel für Stadthalle Vallendar ein

    Die Fördermittel des Landes für die neue Stadt- und Kongresshalle in Vallendar stehen erst einmal nicht zur Verfügung. Das Land Rheinland-Pfalz hat das Geld – zugesagt war eine Förderung in Höhe von 70 Prozent – vorläufig eingefroren.

    Die neue Stadt- und Kongresshalle in Vallendar soll auf dem Gelände des ehemaligen Aldi-Marktes gebaut werden.
    Die neue Stadt- und Kongresshalle in Vallendar soll auf dem Gelände des ehemaligen Aldi-Marktes gebaut werden.
    Foto: Denise Hülpüsch

    Auf der Kippe steht das 10,5-Millionen-Projekt laut Einschätzung von Stadtbürgermeister Günther Hahn (CDU) jedoch nicht. Trotzdem sorgte die Mitteilung für mächtig Wirbel in der jüngsten Sitzung des Vallendarer Stadtrates.

    Vor der Sommerpause, am 20. Juni, hatten die Ratsmitglieder beschlossen, den Bau der Stadthalle auf den Weg zu bringen. Ein europaweiter Architektenwettbewerb sollte ausgeschrieben werden. Die Fraktion der Bürger für Vallendar wollte jetzt wissen, wann es denn soweit sei. „Das können wir noch nicht sagen“, musste Hahn da zugeben. Das Land habe die Fördermittel erst einmal zurückgestellt – im Grunde wegen eines einzigen Wortes in der Beschlussvorlage. Der Stadtrat beabsichtige, eine neue Stadthalle zu bauen, heißt es dort, und nicht: „Der Rat beschließt ...“ Das Gremium hatte die Formulierung nach langer Diskussion und auf Vorschlag der CDU geändert.

    Allein: Dem Land, genauer dem Innenministerium, ist eine bloße Absichtserklärung zu wenig. „Für uns ist es nicht nachvollziehbar, dass die Stadt Vallendar lediglich einen Absichtsbeschluss bezüglich des Baus der Stadthalle gefasst hat“, sagt der Sprecher des Ministeriums, Eric Schäfer, unserer Zeitung. Das habe man der Stadt inzwischen auch schriftliche mitgeteilt.
    Sobald sie sich eindeutig für das Projekt ausgesprochen habe, werde das Ministerium die Fördermittel bereitstellen. „Im Programmjahr 2011 sind für das Vorhaben Mittel reserviert“, stellt Schäfer klar.

    Stadtbürgermeister Hahn geht davon aus, dass der Rat seinen Beschluss in der nächsten regulären Sitzung am 8. November korrigieren wird. Im Dezember könnte dann der Planungs- und Architektenwettbewerb ausgeschrieben werden – etwa einen Monat später als ursprünglich geplant.

    Von unserer Redakteurin Angela Kauer

    Rhein-Parkplatz Vallendar: Zeitlimit kommt Überdimensioniert? Vallendarer Stadthallenneubau in Kritik Neue Stadthalle in Vallendar: Ende September geht es los Neue Stadthalle in Vallendar: Viele Fragen zur Barrierefreiheit und Fassade Vallendar sagt Ja zu Hallenentwurf weitere Links
    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Freitag

    11°C - 18°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 13°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige