40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » In einem Jahr soll die Sporthalle in Koblenz-Lützel stehen
  • Aus unserem Archiv
    Koblenz-Lützel

    In einem Jahr soll die Sporthalle in Koblenz-Lützel stehen

    Dass die alte Sporthalle unter der Europabrücke abgerissen wurde, ist vermutlich gut so. "Wer sich das beim Abriss genau angeguckt hat, der konnte sehen, dass sie mehr aus Gewohnheitsrecht stand als aus statischen Gründen", witzelt Baudezernent Martin Prümm beim offiziellen Spatenstich für den Neubau der Schulsporthalle in Lützel.

    So sieht die neue Sporthalle in Lützel aus. Illustration: Fries Architekten
    So sieht die neue Sporthalle in Lützel aus. Illustration: Fries Architekten

    Von unserer Redakteurin Doris Schneider

    Ganz so schlimm war es nicht - aber die neue Halle wird auf jeden Fall ein Gewinn sein. In erster Linie natürlich für die Regenbogen-Grundschule mit ihren rund 200 Mädchen und Jungen, die im Moment zum Sportunterricht mit dem Bus gefahren werden. Auch das kostet natürlich Geld: rund 150 Euro pauschal am Tag. "Die neue Halle ist eine sinnvolle Investition", betont Schuldezernent Detlef Knopp. Und keine ganz geringe: Etwa 1,9 Millionen Euro Baukosten sind veranschlagt, vom Land kommen rund 600 000. Den Rest muss die Stadt schultern.

    Fürs Foto nahmen Schulleiterin Alexandra Zinndorf, Baudezernent Martin Prümm, Schuldezernent Detlef Knopp, der Leiter des Zentralen Gebäudemanagements Albert Diehl und Architekt Guido Fries die Spaten in die Hände. Die Kinder der Grundschule Lützel freuen sich schon auf die neue Halle.
    Fürs Foto nahmen Schulleiterin Alexandra Zinndorf, Baudezernent Martin Prümm, Schuldezernent Detlef Knopp, der Leiter des Zentralen Gebäudemanagements Albert Diehl und Architekt Guido Fries die Spaten in die Hände. Die Kinder der Grundschule Lützel freuen sich schon auf die neue Halle.
    Foto: Sascha Ditscher

    Im Gegenzug bekommt sie eine moderne Halle, die Passivhausstandards entspricht. Die Halle, die gegenüber der Grundschule auf einem Gelände Richtung Mosel entsteht und im Oktober 2015 fertig sein soll, ist 15 mal 28 Meter groß und enthält die eigentliche Sporthalle, Umkleiden, Duschen, Geräteraum, einen Tribünengang und andere Räumchen, die in einer Sporthalle nötig sind. "Ein zweckmäßiger Bau", sagt Architekt Guido Fries, der sich aber durch seine klare Architektur gut in die Umgebung einpasse. Die Außenwände erhalten eine vorgehängte Konstruktion aus Fassadenplatten, das Dach wird begrünt.

    Und nicht nur die Grundschüler werden in der neuen Halle Sport treiben können: Am späten Nachmittag, nach dem Ganztagsunterricht, und am Abend ist sie auch für Vereine offen.

    Bevor gebaut werden konnte, musste übrigens der Kampfmittelsuchdienst ran: In der Nähe der Brücken war es nicht unwahrscheinlich, dass im Boden Relikte aus dem Zweiten Weltkrieg stecken würden. Doch das ist zum Glück nicht der Fall gewesen. Der Untergrund ist trotzdem nicht ganz einfach. Eine Bodenverbesserung durch ein spezielles Verfahren, die sogenannte Rüttelstopfverdichtung, war hier die Lösung. Auf der Moselseite der Halle werden noch eine 50-Meter-Laufbahn und eine Sprunggrube gebaut.

    Grundschule Lützel muss nach Abriss auf neue Sporthalle warten
    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Sonntag

    9°C - 13°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige