40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Bundestagswahl: Zehn wollen für Koblenz nach Berlin
  • Aus unserem Archiv

    KoblenzBundestagswahl: Zehn wollen für Koblenz nach Berlin

    Insgesamt 10 Wahlvorschläge wurden für die Direktkandidatur des Wahlkreises 199 (Koblenz) für die am 24. September stattfindende Bundestagswahl beim Kreiswahlleiter eingereicht. Darüber informiert die Stadt.

    Kreiswahlleiter ist Oberbürgermeister Joachim Hofmann-Göttig. Folgende Personen möchten für den Wahlkreis die Interessen in Berlin vertreten (genannt in der Reihenfolge des Eingangs des Wahlvorschlags):

    • Frau Marie Salm (Piraten)
    • Herr Detlev Pilger (SPD)
    • Herr Andreas Müller (Die Partei)
    • Herr Peter Babnik (Einzelbewerber)
    • Herr Florian Glock (FDP)
    • Herr Josef Oster (CDU)
    • Herr Ulrich Lenz (Die Linke)
    • Herr Thomas Damson (AfD)
    • Herr Stefan Scheer (Freie Wähler)
    • Herr Patrick Zwiernick (Grüne)

    Der Kreiswahlausschuss wird in seiner Sitzung am 28. Juli endgültig über die Zulassung der Wahlvorschläge beschließen, teilt die Stadt weiter mit.

    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Dienstag

    9°C - 16°C
    Mittwoch

    9°C - 17°C
    Donnerstag

    9°C - 19°C
    Freitag

    10°C - 20°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige