40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Baubeginn Nordtangente: Nach Verzögerungen soll es im März endlich losgehen [mit Karte]

Der angepeilte Termin steht: Ab März soll die Nordtangente endlich gebaut werden. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) hat die Arbeiten für den Bau der Straße nach diversen Verzögerungen tatsächlich im Dezember ausgeschrieben, bis zum 16. Januar konnten sich Unternehmen bewerben.

In einem ersten Bauabschnitt wurde der Ikea-Kreisel 2016 in eine Kreuzung verwandelt, wo die Nordtangente ihren Anfang nehmen soll. Seither warten Autofahrer darauf, dass auch der Bau der eigentlichen Straße endlich beginnt – und im März soll es nun losgehen.
In einem ersten Bauabschnitt wurde der Ikea-Kreisel 2016 in eine Kreuzung verwandelt, wo die Nordtangente ihren Anfang nehmen soll. Seither warten Autofahrer darauf, dass auch der Bau der eigentlichen Straße endlich beginnt – und im März soll es nun losgehen.
Foto: Doris Schneider

„Der Bauauftrag soll im Februar 2018 vergeben werden, sodass der angekündigte Baubeginn im März nach derzeitigem Stand auf jeden Fall eingehalten werden kann“, heißt es aus der Pressestelle des LBM.

Damit würde eine lange Geschichte zwar nicht zu Ende gehen, aber man würde immerhin auf die Zielgerade einbiegen. Seit Jahrzehnten schon wird über die Verbindungsstraße zwischen der B 9 bei Bubenheim und Metternich geredet, 2013 wurde das Projekt endlich konkret. Darauf folgten dann allerdings diverse Umplanungen und andere Verzögerungen – die nun ein Ende finden sollen.

Im März soll es losgehen mit dem zweiten Teilabschnitt des Bauprojekts, der erste – der Umbau des Ikea-Kreisels zu einer Ampelkreuzung – wurde schon 2016 realisiert. Konkret geht es dann um den Bau der Nordtangente vom Ikea-Knoten bis hinter die Kreuzung, die am Weinackerweg entstehen wird. In diesem Teil ist der LBM zuständig. Bis zum Herbst 2019 sollen die Arbeiten hier dann abgeschlossen werden, schrieb Verkehrsminister Volker Wissing vor einigen Wochen an die Bürgerinitiative (BI) „Lebenswertes Rübenach“.

Die Google Maps zeigt den künftigen Verlauf der Nordtangente.

Der dritte Teilabschnitt der Straße vom Knoten „Weinacker“ bis zur B 416 in Metternich, wo es einen Durchbruch geben wird, soll zeitgleich gebaut werden, so der Minister weiter. Zuständig ist hier die Stadt, diese ist allerdings noch weiter davon entfernt, die konkreten Arbeiten zu beauftragen, als der LBM.

„Die Ausschreibungsunterlagen werden gerade finalisiert. Die Veröffentlichung ist für Mitte Februar geplant“, schreibt die Stadt auf Anfrage unserer Zeitung. Seit November 2017 wird die Ausschreibung vorbereitet.

Der Bau in diesem Abschnitt soll dann Mitte Mai beginnen, heißt es aus der Verwaltung, die Vorarbeiten beginnen im April. „Die Bauzeit ist dann bis Herbst 2019 vorgesehen, sodass bei planmäßigem Verlauf die Bauabschnitte 2 und 3 parallel fertiggestellt werden“, kündigt Wissing an.

Die BI „Lebenswertes Rübenach“, die sich an den Minister gewendet hatte, ist mit der Zeitplanung allerdings nicht zufrieden. Das Roden der Bäume und Büsche am Durchbruch der Winninger Straße sei schließlich zwischen dem 1. März und dem 30. September aus Naturschutzgründen verboten. Deshalb befürchtet sie weitere Verzögerungen beim Bau der Nordtangente.

Ohnehin sei es nicht verständlich, warum der Bau einer Straße, die nur einige Kilometer lang ist, drei verschiedene Bauabschnitte hat, die von zwei „Bauherren“ – also dem LBM und der Stadt – betreut werden. „Das mag ja bürokratisch korrekt sein, dem normalen Bürger erschließt sich das nicht“, so die BI.

Von unserer Redakteurin Stephanie Mersmann

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
x
 
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Samstag

11°C - 18°C
Sonntag

13°C - 20°C
Montag

13°C - 22°C
Dienstag

14°C - 25°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf