Archivierter Artikel vom 15.06.2020, 11:07 Uhr
Koblenz

Für Fertigstellung des neuen Koblenzer Knotenpunktes: Rübenacher Straße wird voll gesperrt

Die Rübenacher Straße wird von Mittwoch, 17. Juni, bis Dienstag, 30. Juni, zwischen den Einmündungen der Straßen „In der Wegelänge“ und „Im Acker“ in beiden Richtungen voll gesperrt.

Die Wendeschleife, die die B 416 von der Rübenacher Straße hinunter in Richtung Uni und Kurt-Schumacher-Brücke macht (Bildmitte), ist seit längerem gesperrt, da hier das letzte Stück der Nordtangente entsteht (Bildmitte oben).
Die Wendeschleife, die die B 416 von der Rübenacher Straße hinunter in Richtung Uni und Kurt-Schumacher-Brücke macht (Bildmitte), ist seit längerem gesperrt, da hier das letzte Stück der Nordtangente entsteht (Bildmitte oben).
Foto: Thomas Frey

Laut einer Mitteilung des Tiefbauamtes der Stadtverwaltung Koblenz werden dann die Anschlussäste der neuen L 52 fertiggestellt sowie die Fahrbahn neu asphaltiert. Die Umleitung erfolgt über den Kreisverkehr an der Pfaffengasse, die Straße „Im Metternicher Feld“ und den Bubenheimer Weg. Die Fertigstellung des Knotenpunktes an der Rübenacher Straße ist der letzte Teilabschnitt der Großmaßnahme „L 52 Nordentlastung Koblenz“, welche über viereinhalb Jahre hinweg in insgesamt vier Bauabschnitten umgesetzt wurde. Mit Beendigung dieser Arbeiten ist das Projekt sowohl im Zeit- als auch im Kostenrahmen erfolgreich abgeschlossen.