40.000
Aus unserem Archiv
Urmitz/Koblenz

Überfall auf Postfiliale: Koblenzer vor Gericht

Eugen Lambrecht

Der Überfall auf die Postfiliale in der Hauptstraße 5 in Urmitz sorgte für Aufsehen: Weil die Täter am helllichten Tag im Herzen des Rheindorfs zuschlugen und von mehreren Leuten gesehen wurden. Weil sie schwarze Masken trugen, mit einem Gewehr bewaffnet waren und 19 683 Euro erbeuteten. Und weil es ihnen gelang, auf Fahrrädern zu fliehen. Jetzt müssen sich zwei Koblenzer (54, 55) wegen des Überfalls vom 28. Mai 2015 vor dem Landgericht Koblenz verantworten. Doch die Männer streiten jegliche Tatbeteiligung ab. Für einen der beiden geht es im Prozess um alles: Im Falle einer Verurteilung droht ihm die Sicherungsverwahrung.

Vor zweieinhalb Jahren wurde die Postfiliale in Urmitz überfallen. Nun müssen sich zwei Koblenzer vor dem Landgericht Koblenz verantworten. Archivbild: Damian Morcinek​
Vor zweieinhalb Jahren wurde die Postfiliale in Urmitz überfallen. Nun müssen sich zwei Koblenzer vor dem Landgericht Koblenz verantworten. Archivbild: Damian Morcinek​

Laut Anklage stürmten die Männer die Postfiliale gegen 17.30 Uhr – und versetzten eine Angestellte (58) in Angst und Schrecken. Erst plünderten sie die Kasse, dann den Tresor. Die Frau forderten sie auf, bis 100 zu zählen – bevor sie mit der Beute aus dem Laden stürmten und auf Fahrrädern Richtung Urmitzer Eisenbahnbrücke flohen.

Der Prozess sollte bereits im Mai stattfinden. Doch einer der Angeklagten erschien nicht zum Termin. Angeblich, weil er krank war. Eine Lüge, wie sich später herausstellte. Seit Oktober sitzt er in Untersuchungshaft.

Auch sein mutmaßlicher Komplize ist derzeit hinter Gittern. Nach Informationen unserer Zeitung steht der 54-Jährige im Verdacht, am Überfall auf die Postfiliale in der Moselweißer Straße in Koblenz beteiligt gewesen zu sein. Diese hatten zwei Männer Ende August ausgeraubt. Bei ihrer Festnahme erhoben sie schwere Vorwürfe gegen den 54-Jährigen. Demnach soll er Auftraggeber und Drahtzieher des Überfalls gewesen sein. Polizisten nahmen den Mann in Koblenz-Lützel fest.

Sein Anwalt, Eckard Fischer, schüttelt über die Vorwürfe den Kopf. Im Gespräch mit unserer Zeitung sagt er: „Das ist alles sehr fragwürdig. Die Beweise sind sehr dünn. Mein Mandant war definitiv nicht an den Überfällen beteiligt.“ Der 54-Jährige ist seit seinem 15. Lebensjahr kriminell und verbrachte fast die Hälfte seines Lebens in Gefängnissen – unter anderem wegen schweren Diebstahls, schweren Raubes, Körperverletzung und Drogenhandels.

Der Überfall auf die Postfiliale in Urmitz hatte viele Beobachter. Am ersten Prozesstag waren neun von ihnen als Zeugen geladen. Die ausgeraubte Angestellte sagte, dass die Räuber gebrochen Deutsch sprachen, sie ihre Gesichter aber nicht erkannte, weil sie Masken trugen. Ein Mann, der die Täter bei ihrer Flucht auf den Fahrrädern gesehen hatte, beschrieb einen von ihnen als „fett“, den anderen schätzte er auf Mitte 20. Vor Gericht schaute er sich die Angeklagten an – und schloss aus, dass sie die Männer waren, die ihm an jenem Maitag in Schlangenlinien entgegenradelten. Ein anderer Zeuge hingegen zeigte auf den 54-Jährigen und beteuerte: „Das ist definitiv einer der Männer, der aus der Post kam und auf dem Fahrrad flüchtete.“ Auf Nachfragen der Anwälte war er sich aber plötzlich nicht mehr sicher.

Polizisten fanden am Tattag unter der Eisenbahnbrücke in Urmitz zwei Fahrräder sowie zwei Masken. Nach Informationen unserer Zeitung stellten die Ermittler dabei DNA-Spuren sicher – und ordneten diese den beiden Angeklagten zu. Die Staatsanwaltschaft Koblenz beantragte daraufhin Haftbefehl. Doch der zuständige Richter ließ die Männer vorerst auf freien Fuß. Wieso ist derzeit unklar.

Das Gericht hat drei weitere Prozesstermine anberaumt. Der nächste ist am 4. Dezember. Dann sollen etliche Polizisten als Zeugen aussagen.

Von unserem Reporter Eugen Lambrecht

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Dienstag

10°C - 25°C
Mittwoch

11°C - 23°C
Donnerstag

10°C - 21°C
Freitag

9°C - 19°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf