40.000

HahnstättenWeniger Hilfe nötig: Kleiderkammer schließt ihre Türen

Die Kleiderkammer in Hahnstätten schließt. Was nach schlechter Nachricht klingt, ist andererseits eine gute: Es wird nicht mehr so viel Hilfe benötigt. Drei Jahre lang stand die Kammer in der Pitzgasse 1 im ehemaligen Kaufhaus Hock für Migranten und Bedürftige offen. Im Januar wird das Haus komplett leer geräumt. Der letzte Ausgabetag erfolgte am vergangenen Dienstag.

Damit endet ein Projekt, das spontan und auf Initiative von Heike Hansmann und Alexandra Biehl 2016 gegründet wurde und im evangelischen Gemeindehaus seinen Anfang nahm. Etwa zum gleichen Zeitpunkt begann ...

Lesezeit für diesen Artikel (303 Wörter): 1 Minute, 19 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Diez
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Dienstag

3°C - 7°C
Mittwoch

6°C - 9°C
Donnerstag

6°C - 9°C
Freitag

8°C - 10°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite