40.000

HolzappelUnglück im Herthasee: Schwimmerin (69) kann nur noch tot geborgen werden

Andreas Egenolf

Die Hoffnung, die 69-jährige Schwimmerin, die am Donnerstag im Herthasee verschwunden ist, noch lebend zu bergen, war sehr gering. Am Freitagmorgen gab es dann die traurige Gewissheit: Die Frau aus der Verbandsgemeinde Diez konnte nur noch tot aus dem beliebten Badesee gezogen werden.

Nachdem die Suche nach der Vermissten mit rund 40 Rettungskräften am Donnerstagnachmittag aufgrund eines Gewitters zunächst unterbrochen worden war, wurde am Abend gegen 17.30 Uhr ein erneuter Versuch gestartet. ...

Lesezeit für diesen Artikel (336 Wörter): 1 Minute, 27 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Diez
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Mittwoch

17°C - 28°C
Donnerstag

18°C - 32°C
Freitag

15°C - 28°C
Samstag

16°C - 28°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite