40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Diez
  • » Niederneisen: Rathausplatz erstrahlt im Lichterglanz
  • Aus unserem Archiv
    Niederneisen

    Niederneisen: Rathausplatz erstrahlt im Lichterglanz

    Mit einem vielseitigen Programm hat der Adventszauber in Niederneisen seinem Namen alle Ehre gemacht.

    Das Orga-Team, bestehend aus Jürgen Lieber, Claude Valerius, Frank Biebricher und Klaus Schneider, hatte eine ganze Reihe von Attraktionen aufgeboten, um die sehr zahlreich in die Aargemeinde gekommenen Gäste zu begeistern. Der sowohl mit privaten als auch mit gewerblichen Ständen bestückte Marktbereich wusste mit der Vielfalt der Waren, Speisen und Getränke zu gefallen.

    Die Feuerwehr heizte ihre große Gulaschkanone an, der Heimatverein bot allerlei Leckereien feil, Gabriele Tödter zeigte bunte Holzarbeiten, die Tanzgruppe La Boum lockte mit gebrannten Mandeln und Gebäck – und im großen Zelt gab es kühles Bier und die obligatorische Bratwurst. Durch den Abend leitete Moderator Ralf Og wie immer in seiner bekannt launigen Art. Zur Eröffnung zeigte der gemischte Chor Aarlegro unter der Leitung von Bettina Scholl seine Sangeskünste mit jahreszeitlich passenden Liedern. Ortsbürgermeister Karl-Werner Jüngst sprach in seiner Begrüßungsrede die sehr konstruktive Teamarbeit der vielen Helfer, des Gewerbevereins und des Orga-Teams an. Mit großem Applaus wurde sein Dank an die „Adventszauberer“ in der Gemeinde honoriert. Jüngst weiter: „Nur mit einer engen Abstimmung konnte das Projekt gelingen. Mit den vielen freiwilligen Machern zeigt Niederneisen wieder einmal, dass auf die Gemeinsamkeit im Ort Verlass ist.“ Nach einer zusätzlichen Gesangseinlage des Chores startete der Bürgermeister den Countdown zum Entzünden der drei großen Weihnachtsbäume direkt vor dem Rathaus. Bei 0 wurden insgesamt 3000 Lichter angeschaltet, die dem Rathausplatz den erwarteten Zauber bescherten. Die vielen Dutzend Besucher auf dem Platz staunten zu Recht ob der anheimelnden Lichter. Mehr als 500 Christbaumkugeln, die von Ursula Valerius zusammen mit den drei Lichterketten in einer tollen Aktion gespendet wurden, schmückten die hohen Tannen in einer sehr schönen Weise. Anschließend wurde von den vielen Kindern der Kasper gesucht, der eigentlich im Kindertheater des Kindergartens Niederneisen auftreten sollte. Nach lautem Rufen und Klatschen der Kinder kam er dann doch noch auf die Bühne. Natürlich durfte auch der Nikolaus nicht fehlen. Ob groß oder klein, alle Kinder warteten schon sehnsüchtig auf die von ihm verteilten Tüten mit den beliebten Süßigkeiten. Ein Höhepunkt war die von Karl-Werner Jüngst mehrfach vorgestellte, etwas andere Verlosung von wertvollen Preisen. Auf dem Adventsmarkt gab es dafür, wie sonst üblich, keine Lose zu kaufen. Stattdessen wurden die Käufe an den Ständen als Lose gewertet und kamen automatisch in die Trommel. Auch hier zeigte sich die Aar-Gemeinde von ihrer innovativen Seite, was allenthalben gut ankam. Mit zwei weiteren musikalischen Höhepunkten, der Tanzeinlage von Lara Klein und den von Nadine Quint gesungenen Volksliedern und aktuellen Hits ging der gelungene Adventszauber in Niederneisen am späteren Abend zu Ende. Besucher, Standbetreiber und Organisatoren waren mehr als zufrieden mit dem Verlauf, dem Ambiente und der Stimmung. Auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr darf man gespannt sein. Ralph Wölpert

    Diez
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    10°C - 15°C
    Dienstag

    10°C - 16°C
    Mittwoch

    10°C - 18°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige