40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Diez
  • » Millionen fließen ins Diezer Schulzentrum
  • Aus unserem Archiv
    Diez

    Millionen fließen ins Diezer Schulzentrum

    Im Diezer Schulzentrum geht es weiter mit den Aus- und Umbauarbeiten, die den gemeinsamen Standort von Sophie-Hedwig-Gymnasium und Realschule plus für die Zukunft rüsten werden. In die energetische Erneuerung werden insgesamt 3,6 Millionen Euro investiert, davon kommen 2,2 Millionen Euro vom Land. Für den Ganztagsschulbetrieb im Schulzentrum fließen weitere 4,3 Millionen Euro, davon 2,5 Millionen Euro vom Land, wovon 1,4 Millionen Euro bereits bewilligt sind.

    Diez - Im Diezer Schulzentrum geht es weiter mit den Aus- und Umbauarbeiten, die den gemeinsamen Standort von Sophie-Hedwig-Gymnasium und Realschule plus für die Zukunft rüsten werden.  In die energetische Erneuerung werden insgesamt 3,6 Millionen Euro investiert, davon kommen 2,2 Millionen Euro vom Land. Für den Ganztagsschulbetrieb im Schulzentrum fließen weitere 4,3 Millionen Euro, davon 2,5 Millionen Euro vom Land, wovon 1,4 Millionen Euro bereits bewilligt sind.

    Am Ort informierte sich der Landtagsabgeordnete Frank Puchtler (SPD) mit Dieter Petri, Leiter des zentralen Gebäudemanagements der Kreisverwaltung, und den beiden Schulleitern Gerhard Lambertz (Sophie-Hedwig-Gymnasium) und Holger Schulze (Realschule plus) über die Arbeiten, für die etliche Millionen Euro eingesetzt werden.
    „Bei der energetischen Sanierung stand die äußere Hülle der Gebäude im Mittelpunkt“, berichtete Petri. Dabei wurden Dächer, Fenster und Decken auf den neusten Stand gebracht. Die früheren Flachdächer haben nun eine Neigung erhalten. „Die Dachflächen werden an einen Investor vermietet, der Fotovoltaikanlagen errichten wird“, informierte Petri. Vor allem hat das Konjunkturpaket, das vom Bund an das Land weitergegeben wurde, für einen echten Schub in Sachen energetischer Sanierung gesorgt.
    Derzeit wird noch an der Aufstockung des Gebäudes für die Orientierungsstufe gearbeitet, das nach den Sommerferien bezugsfertig sein soll. Dort entstehen zehn zusätzliche Klassenräume. „Wir können neun Parallelklassen einrichten“, führte Petri aus. Dabei werde mit fünf Klassen für das Gymnasium und drei Klassen für die Realschule plus und – je nach Bedarf – einer möglichen weiteren Klasse gerechnet. „Durch Gymnasium und Realschule plus an einem Standort ergeben sich Synergieeffekte“, freut sich Petri. Bei getrennten Standorten wären beispielsweise zwei zusätzliche Räume für Naturwissenschaften nötig.
    Im Untergeschoss des Orientierungsstufengebäudes gibt es bereits seit etwa eineinhalb Jahren eine Mensa, die aber mit dem Ausbau doppelt so groß wird. Dort können künftig circa 450 Kinder in zwei Schichten essen. Hinzu kommt ein Kiosk im Untergeschoss, an dem ein Aufenthaltsraum für Fahrschüler angrenzt, der mittags auch als Speiseraum verwendet werden kann. Die Mensa wird multifunktional angelegt, sodass sie auch für kleinere Veranstaltungen verwendet werden kann.

    Diez
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 0170/6137957

    Anzeige
    Regionalwetter
    Donnerstag

    10°C - 17°C
    Freitag

    7°C - 15°C
    Samstag

    3°C - 10°C
    Sonntag

    3°C - 7°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige