40.000
Aus unserem Archiv
Holzappel

Erfolgsgeschichte eines Handwerkers: Mut zur Selbstständigkeit wird belohnt

Handwerk hat golden Boden: Auf die Firma Elektro-Fuchs in Holzappel trifft das alte Sprichwort in ganz besonderer Weise zu. Das Unternehmen hat in den vergangenen 25 Jahren seines Bestehens eine ganz erstaunliche Entwicklung genommen.

Stolz aufs Jubiläum: die Belegschaft der Firma Elektro-Fuchs in Holzappel.
Stolz aufs Jubiläum: die Belegschaft der Firma Elektro-Fuchs in Holzappel.

Die Firma Elektro-Fuchs im Holzappeler Gewerbegebiet Taunusblick kann auf 25 erfolgreiche Betriebsjahre zurückblicken. Mit ihren derzeit 19 Mitarbeitern, davon drei Auszubildende, zählt die Marke „Fuchs“ zu den leistungsfähigen und weit über die Esterau hinaus gefragten Fachhandwerksunternehmen im Rhein-Lahn-Kreis.

Seit 2005 Heimat des Unternehmens: das ausgedehnte Betriebsgelände auf dem Holzappeler Gewerbegebiet Taunusblick.  Fotos: Elektro Fuchs
Seit 2005 Heimat des Unternehmens: das ausgedehnte Betriebsgelände auf dem Holzappeler Gewerbegebiet Taunusblick. Fotos: Elektro Fuchs

Im Gespräch mit unserer Zeitung erinnert der aus Laurenburg stammende Firmenchef Thomas Fuchs an die bescheidenen Anfänge im Januar 1993. „Bereits ein halbes Jahr nach meiner Meisterprüfung entschloss ich mich – zusammen mit gerade einmal einem Gesellen und einem Lehrling – mein eigener Herr zu werden und wagte den Schritt in die Selbstständigkeit“, berichtet der engagierte Elektronikermeister. Ein Anbau an sein Elternhaus in der Laurenburger Hauptstraße sorgte zumindest vorübergehend für die zur Betriebsgründung unbedingt erforderlichen Räumlichkeiten.

Aufgrund der stets gut gefüllten Auftragsbücher stieg die Zahl der Beschäftigten des jungen Unternehmens durch Neueinstellungen bereits bis zum Jahre 2003, dem zehnjährigen Firmenjubiläum, auf 16 Mitarbeiter an. Dabei konnte Thomas Fuchs seinen Kundenkreis bis zum Rhein-Main-Gebiet sowie zum Großraum Koblenz ausdehnen. „Eine Entwicklung, die mit den begrenzten räumlichen Voraussetzungen im engen Lahntal auf Dauer nicht mehr vereinbar war“, erinnert Thomas Fuchs an die stark eingeschränkte Lagerkapazität und die fehlenden Parkflächen für die steigende Zahl der Firmenfahrzeuge. Nicht zuletzt war es auch die ständige Bedrohung der Lager- und Geräteräume durch das Lahnhochwasser, die ihn in seinem Entschluss bestärkte, den Betriebsstandort von Laurenburg nach Holzappel zu verlegen.

Danach ging alles sehr schnell: Bereits Anfang Januar 2005 konnte die Firma Elektro-Fuchs in die neu errichteten Betriebsgebäude auf dem mit 3200 Quadratmetern großzügig bemessenen Werksgelände im Gewerbegebiet Taunusblick einziehen. Das Hauptgebäude, eine Betriebshalle mit einer Grundfläche von 600 Quadratmetern, bietet nicht nur genügend Platz für die Materiallagerung und die Unterbringung der zahlreichen Spezialgeräte, sondern auch für die Büro-, Mitarbeiter- und Kundenbesprechungsräume. Weitere Nebengebäude und Verkehrsflächen dienen als Garagen oder Stellplätze für die derzeit 14 Firmenfahrzeuge sowie die Privatautos der Belegschaft und Kunden.

„Das Rückgrat für den Bestand unserer Firma ist die Wettbewerbsfähigkeit bei Ausschreibungen von Rundum-Installationen für größere Neu- oder Umbauprojekte“, betont Thomas Fuchs. Dabei gelte es, den hohen Ansprüchen der modernen Daten- und Netzwerktechnik mit dem nötigen Know-how und den immer komplizierter und teurer werdenden Messgeräten gerecht zu werden. Sorge bereitet dem engagierten Firmenchef der aktuelle Facharbeitermangel, von dem auch das Elektrohandwerk in besonderem Maß betroffen sei „Ich würde gern noch heute zwei weitere Mitarbeiter einstellen, aber der Markt ist total leer gefegt“, beklagt der Firmenchef die unbefriedigende Situation.

Dabei muss er sich selbst keinesfalls den Vorwurf einer mangelhaften Nachwuchsförderung machen: Während der bisher 25 Betriebsjahre wurden in seiner Firma immerhin 16 Lehrlinge mit durchweg guten bis sehr guten Abschlüssen zu „Elektronikern für Energie- und Gebäudetechnik“ ausgebildet. Willi Schmiedel

Diez
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Dienstag

17°C - 29°C
Mittwoch

18°C - 32°C
Donnerstag

16°C - 31°C
Freitag

11°C - 22°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite