40.000
Aus unserem Archiv
Diez

Diezer Gymnasiasten erfolgreich: Junge Forscher auf vorderen Rängen

Andreas Galonska

Einmal mehr konnte sich das Diezer Sophie-Hedwig-Gymnasium über gute Platzierungen seiner Schüler bei Jugend forscht freuen. Schulleiter Dr. Frank Schmidt und der betreuende Lehrer Alfred Kölsch stellten jetzt die erfolgreichen Jungforscher und ihre Arbeiten vor, die jeweils nützliche Resultate bringen.

Alfred Kölsch (links) und Schulleiter Dr. Frank Schmidt (rechts) freuten sich über die Erfolge von (von links) Lisa Diehl, Felix Schulze, Deniz Arazay und Henry Löber beim Wettbewerb Jugend forscht. Foto: Andreas Galonska
Alfred Kölsch (links) und Schulleiter Dr. Frank Schmidt (rechts) freuten sich über die Erfolge von (von links) Lisa Diehl, Felix Schulze, Deniz Arazay und Henry Löber beim Wettbewerb Jugend forscht.
Foto: Andreas Galonska

Felix Schulze (13 Jahre, aus Diez), Deniz Arazay (14 Jahre, Diez) und Henry Löber (13 Jahre, Altendiez) haben sich um das Thema Energiesparen gekümmert und sich dabei vor allem die Schaltung der Beleuchtung im Sophie-Hedwig-Gymnasium vorgenommen. Die drei Schüler aus der Klasse 8 a haben sich unter dem Titel „Kampf dem Klimakiller“ vor allem gefragt, ob man die Intervalle der Bewegungsmelder nicht besser vertakten könnte. „Statt nach zehn Minuten soll das Licht schon nach zwei Minuten ausgehen“, regte Deniz Arazay dazu nach den gemeinsamen Untersuchungen an. „Dadurch könnten im Jahr 600 Euro gespart werden“, verdeutlichte Henry Löber den finanziellen Effekt. In die Untersuchung wurde die ganze 8 a einbezogen.

Dabei stoppten die Gymnasiasten die Zeit, die man für das Durchschreiten eines Flurs braucht. Einzelne Schüler waren schon nach 25 Sekunden durch den Gang durch, bei einer kleinen Gruppe konnten es 40 Sekunden werden und langsamere Passanten brauchten höchstens eineinhalb Minuten. Eine Schaltung für zwei Minuten dürfte daher für alle ausreichend sein. Nun sollen die Ergebnisse an Landrat Frank Puchtler geschickt werden, damit die Schaltintervalle am Sophie-Hedwig-Gymnasium – und auch an anderen Schulen – verkürzt werden, was Energie und Kosten spart.

Alfred Kölsch, der inzwischen seit 33 Jahren mehr als 100 Projekte von Jugend forscht am Sophie-Hedwig-Gymnasium begleitet hat, erklärt, dass man eher durch Zufall auf das Thema Energiesparen gekommen sei. Bei der Teilnahme am Regionalentscheid von Jugend forscht in Neuwied kamen Felix, Deniz und Henry auf den zweiten Platz in der Kategorie Geo- und Raumwissenschaften und auf den ersten Rang bei den interdisziplinären Arbeiten, wofür es 75 plus 60 Euro für die jungen Forscher gab.

In einem ganz anderen Gebiet ging Lisa Diehl (18 Jahre, Diez) einer Sache auf den Grund, denn sie erkundete, wie man Schnittblumen möglichst langlebig erhalten kann. „Das hängt von verschiedenen Substanzen und von unterschiedlichen Techniken ab“, betonte sie. Eingesetzt wurden beispielsweise Pfalnzenschutz- und -pflegemittel und Mineralwasser anstelle von Leitungswasser, wobei unter anderem Fachinger Wasser verwendet wurde. Variiert wurde auch die Art und Weise, wie die Blumen angeschnitten wurden, und auch bei der Wassertemperatur testete die Abiturientin verschiedene Stufen aus. Das verblüffende Resultat von Lisa Diehls Arbeit: neben Pflanzenstärkungsmitteln und Mineralwasser sorgen Wassertemperaturen von 50 bis zu 80 Grad dafür, dass die Blumen deutlich länger leben. Bei ihrer Analyse kamen der Abiturientin Erkenntnisse aus einem früheren Projekt zugute, bei dem es um Färbungsmittel für Pflanzen ging. Nun erreichte Lisa Diehl in Neuwied einen Sonderpreis in Biologie.

„Lisa hatte sich zuvor eigentlich mit einem anderen Thema befasst, nämlich der desinfizierenden Wirkung von Haushaltsmitteln, aber da hatte es kein vernünftiges Ergebnis gegeben“, merkte Alfred Kölsch an. Daher wurden die Schnittblumen Thema für ihre Facharbeit in Biologie. Die Versuche an rund 80 Blumen wurden alle bei Lisa Diehl daheim gemacht, wobei ihr ihre Arbeit in einem Blumenhandel geholfen hat.

Von unserem Redakteur Andreas Galonska

Diez
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Mittwoch

11°C - 24°C
Donnerstag

10°C - 22°C
Freitag

9°C - 20°C
Samstag

0°C - 19°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite