40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Ahrweiler
  • » Zeichen gegen Terror: Annette Bartsch baut Eiffelturm mit Karten aus der ganzen Welt
  • Aus unserem Archiv
    Bad Neuenahr

    Zeichen gegen Terror: Annette Bartsch baut Eiffelturm mit Karten aus der ganzen Welt

    Grußkarten aus aller Welt werden in Bad Neuenahr symbolisch zum Eiffelturm vereint. Flach aufeinandergestapelt, Karte auf Karte geklebt, bis eine Höhe von 3,50 Meter erreicht ist. Annette Bartsch baut ihn, um nach den Terrorakten von Paris damit ein positives Zeichen zu setzen.

    Schicht für Schicht werden Postkarten aufeinandergeklebt. Annette Bartsch aus Bad Neuenahr will mit Ansichten aus aller Welt einen Eiffelturm bauen und dem Terror ein symbolisches Monument entgegensetzen.
    Schicht für Schicht werden Postkarten aufeinandergeklebt. Annette Bartsch aus Bad Neuenahr will mit Ansichten aus aller Welt einen Eiffelturm bauen und dem Terror ein symbolisches Monument entgegensetzen.
    Foto: vollrath

    Als Baumaterial braucht sie jetzt 50 000 Postkarten, geschrieben von Menschen, die bewusst Anteil nehmen möchten und mit ihrem Gruß dann Teil einer friedlichen Botschaft werden.

    Die Idee: Die Karten sollen ein massives Monument bilden. Gemeinsam zeigen sie Stärke und Größe, auch wenn jede Karte für sich nur ein fünf Gramm leichtes Stückchen Papier ist. Seit Montag verbreitet die Architektin den Aufruf zum Mitmachen. Inzwischen sind die ersten frankierten "Bausteine" in ihrem Briefkasten in der Sebastianstraße 14 gelandet. Sie berühren. Da bekundet zum Beispiel eine Patchworkfamilie, dass sie von der Vielfalt ihrer Mitglieder lebt und schreibt: "Die Erkenntnis dieser Vielfalt und das Potenzial wünschen wir dieser Welt."

    Am 12. Dezember, knapp einen Monat nach den Terrorakten in Paris, soll es losgehen mit dem Bau des Eiffelturms, der am Ende 300 Kilo wiegen, etwa 3,50 Meter hoch und 1,30 Meter breit sein wird. "Jeder kann beim Kleben helfen oder miterleben, wie er entsteht", so Annette Bartsch, die für ihr Projekt einen Raum in der Trinkhalle des Kurparks bekommen hat.

    Es war nach den Ereignissen in Paris eine innere Eingebung, die Annette Bartsch zu der Aktion bewegte. "Diese Stadt hat so viele Symbole. Jeder hat Erinnerungen an Paris - an das Schöne, an das unbekümmerte Sein in dieser Metropole", sagt sie und hofft auf viele Postkarten, die geschrieben werden, weil jemand jetzt an Paris denkt und mitfühlt. Aktuelle Informationen unter www.annettebartsch.de

    Von unserer Redakteurin Beate Au

    51000 Botschaften für den Frieden: Bürger zieht es zum EiffelturmEiffelturm aus Postkarten ist fertig: 51.000 Grüße halten Bauwerk zusammen [mit Video]Video: Der Eiffelturm aus Postkarten ist fertigEiffelturm aus Postkarten: Baumaterial kommt von überall her [mit Video]Video: Wir bauen einen Eiffelturm aus Postkarten
    Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Freitag

    5°C - 13°C
    Samstag

    3°C - 6°C
    Sonntag

    3°C - 6°C
    Montag

    5°C - 6°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach