40.000
Aus unserem Archiv

Shakespeare-Theater begeistert Waldorf

Kein Teaser vorhanden

"Theater Total" ist angesagt in Waldorf: Dieses Wochenende präsentiert das Ensemble in der Vinxtbachhalle zwei weitere Aufführungen von Shakespeares "Wie es euch gefällt". 
Foto: Vollrath
"Theater Total" ist angesagt in Waldorf: Dieses Wochenende präsentiert das Ensemble in der Vinxtbachhalle zwei weitere Aufführungen von Shakespeares "Wie es euch gefällt".
Foto: Vollrath

Und das kann sich sowohl hinsichtlich der schauspielerischen Leistung als auch in Sachen Choreografie, der musikalischen Begleitung und der ausgefeilten Bühnentechnik mehr als sehen lassen. Dies durften bereits eine hingerissene Schülerschaft aus dem Are-, dem Peter-Joerres- und dem Rhein-Gymnasium erfahren.

Große Gefühle mit überragendem Einfühlungsvermögen dargestellt, kommen bei dem dramatischen Stück besonders durch die minimalistische Bühnengestaltung und die punktgenaue Beleuchtung zur Geltung. Die wandelnden Örtlichkeiten, wie des Herzogs Hof, der Wald oder das Gut der beiden Brüder Orlando und Oliver, werden durch schlichte Holzlatten dargestellt. Die Inszenierung besticht zudem durch gesanglich anspruchsvolle mehrstimmige Choreinlagen, tänzerische Leichtigkeit und fein abgestimmte Begleitmusik, die Instrumente bedienen die Akteure selbst.

Vollen Körpereinsatz erfordern auch die deftigen Prügeleien zwischen den verfeindeten Brüdern oder beim Kampf mit den Männern des Herzogs. So hervorragend dargestellt wurde Shakespeares Klassiker auch für junge Leute zum Hochgenuss.

Inspirierend dürfte für die Zuschauer auch die Motivation der Schauspieler sein, die für ein knappes Jahr ihr Leben ganz diesem Projekt widmen. "Ich finde es toll, dass wir hier wirklich in allen Bereichen eingesetzt werden. Neben dem Schauspiel das Bühnenbild zu gestalten, tanzen und singen zu lernen, die Technik zu bedienen, Kostüme zu nähen oder in der Organisation zu arbeiten", sagte etwa Marlin Baßner. Für sie ist Theater immer schon eine Herzensangelegenheit; studieren aber will sie Ökologie.

"Ich weiß jetzt, dass ich unbedingt etwas tun will, wo ich mit Menschen arbeiten kann", sagt Gereon Coesman, der dem Projekt als Techniker und Motivator über weitere zwei Jahre treu geblieben ist. In der Gruppe Theater Total finden für zehn Monate junge Menschen zusammen, um etwas großes auf die Beine zu stellen, ihre eigenen Begabungen zu finden und sich sowohl künstlerisch, technisch und sozial weiterzuentwickeln.

Jedes Jahr werden von mehr als einhundert Bewerbern 30 ausgewählt, die mit dem ausgewählten Stück nach intensiver Probearbeit für drei Monate mit 40 Aufführungen in ganz Deutschland und in der Schweiz auf Tournee gehen.

Dass unter den Aufführungsorten auch Waldorf ist, verdanken die Zuschauer dem Theatervorbereitungskreis unter der Regie von Gerburg Lübbertsmeier, dessen beide Kinder selbst schon einmal bei dieser motivierten Truppe waren. So wurden Gastfamilien für die Unterbringung des Ensembles gesucht, die Verpflegung gesichert, Sponsoren gesucht und Öffentlichkeitsarbeit betrieben. Von unserer Mitarbeiterin Judith Schumacher

Bad Neuenahr-Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
Sonntag

-3°C - 4°C
Montag

-2°C - 4°C
Dienstag

-4°C - 5°C
Mittwoch

-5°C - 3°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach