40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Ahrweiler
  • » Proklamation: Niederzissen feiert sein neues Prinzenpaar
  • Aus unserem Archiv
    Niederzissen

    Proklamation: Niederzissen feiert sein neues Prinzenpaar

    Bei Sonnenuntergang geht's auf die Piste, aber niemals vor Sonnenaufgang wieder nach Hause: Nach dieser Devise regieren Prinz Jürgen II. und Prinzessin Kerstin I. die Narren in Niedezissen.

    In Niederzissen gibt es keinen, der sie nicht kennt. Dementsprechend wurden Prinz Jürgen II. und Prinzessin Kerstin I. im Narrentempel Bausenberghalle begeistert gefeiert. Foto: Hans-Willi Kempenich
    In Niederzissen gibt es keinen, der sie nicht kennt. Dementsprechend wurden Prinz Jürgen II. und Prinzessin Kerstin I. im Narrentempel Bausenberghalle begeistert gefeiert.
    Foto: Hans-Willi Kempenich

    „Kreuzberger Nächte sind lang“, sangen einst die Gebrüder Blattschuss. Zissener Nächte sind länger, werden in den nächsten beiden Jahren vermutlich nicht wenige Niederzissener Karnevalisten denken, die ihr neues Prinzenpaar durch die Session begleiten. Denn Prinz Jürgen II. (Felden) hat sich in den bisherigen 53 Jahren seines Lebens den Ruf erarbeitet, keiner Feier als Vorletzter den Rücken zu kehren. Durch die langen Nächte wird ihn seine Ehefrau begleiten, Prinzessin Kerstin I.

    Sein Markenzeichen fasste Prinz Jürgen in seiner launigen Rede dann auch gleich in ein Gesetz für die Fünfte Jahreszeit – ohne Worte, aber als großformatiges Gemälde: Bei Sonnenuntergang geht's auf die Piste, aber niemals vor Sonnenaufgang wieder nach Hause. Riesengroß war die Überraschung fürs Männerballett Vulkanelfen, dass einer der Ihren der neue Zissener Narrenherrscher ist. „Wir sind Prinz!“, taten sie ebenso begeistert wie lautstark kund. Fortan werden sie als Prinzenelfen unterwegs sein.

    Prinzessin Kerstin stammt aus Wilhelmshaven und musste den Karneval im Rheinland erst erlernen. Das hat sie längst mit Bravour getan, bei den Möhnen getanzt und eine Kindertanzgruppe trainiert. „Aber die ersten Büttenreden musste man mir damals tatsächlich übersetzen“, erinnert sie sich. Den gemeinsamen Spaß auf dem Prinzenthron gönnen sich die Feldens anlässlich ihrer Silberhochzeit in diesem Jahr.

    „Das wird eine Session, das kann ich Euch versprechen“, spielte auch Ortsbürgermeister Rolf Hans anlässlich der Schlüsselübergabe auf die Feierfestigkeit der neuen Tollität an, die er nach ungezählten gemeinsamen Fußballschlachten selbst zur Genüge erlebt hat. Brohltal-Bürgermeister Johannes Bell gratulierte ebenfalls und übergab eine Flasche Wegzehrung für die erste lange Prinzennacht.

    Die Sitzungspräsidenten Mike Roth und Rainer Schönhofen hatten in den Wochen und Monaten vor der Proklamation wieder einmal ihre bemerkenswerte Fähigkeit unter Beweis gestellt, die Namen der neuen Tollitäten strengstens unter Verschluss zu halten. Umso größer waren Überraschung und Jubel, als Prinz Jürgen und Prinzessin Kerstin unter Begleitung des Fanfarenzugs Brohltalklänge und der kompletten KG-Formationen in der voll besetzten Bausenberghalle Einzug hielten. Nur eine knappe Stunde zuvor waren dort die scheidenden Tollitäten Prinz Detlef und Prinzessin Andrea aus dem karnevalistischen Adelsstand verabschiedet worden. Die in Zissen „Entkamesölung“ genannte Prozedur wurde wie immer von Scharfrichter Hans Seul zu den Klängen von „Time to say Good-bye“ vollzogen, indem er des Prinzen Kappe per Axthieb ihrer stolzen Federn beraubte. Zuvor allerdings gab Ex-Prinz Detlef noch einmal eine Kostprobe seiner bemerkenswerten musikalischen Fähigkeiten mit „seinem“ Lied: „Ich mööch zo Foß no Zesse john.“ Die jungen Hofdamen dankten mit aufwendig erstellten Fotocollagen für die schöne gemeinsame Zeit.

    Eingebettet waren Verabschiedung und Inthronisation in ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Hierbei zeigten die Tanzgarde Waldorf, KG-Solomariechen Ann-Kathrin Wittke und die Vulkanelfen Kostproben ihrer großartigen Tanzkunst. Bei ihrem Auftritt ahnten Letztere noch nicht, das sie an diesem Abend zu Prinzenelfen werden. Zu einem umjubelten Gastspiel kamen auch die Botzedresse in die Bausenberghalle, ehe sie zur Rundtour auf die Karnevalsbühnen der Region aufbrachen. In seiner unnachahmlichen Art blickte Hartmut Keuler in Form einer imposanten Beamershow auf die Regentschaft von Detlef und Andrea zurück.

    Von unserem Mitarbeiter Hans-Willi Kempenich

    Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Sonntag

    1°C - 3°C
    Montag

    1°C - 4°C
    Dienstag

    2°C - 5°C
    Mittwoch

    3°C - 5°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach