40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Ahrweiler
  • » Kolonnaden: Ausschuss stellt Weichen Richtung Neubau
  • Aus unserem Archiv
    Bad Neuenahr

    Kolonnaden: Ausschuss stellt Weichen Richtung Neubau

    Heftig diskutiert wurde zuletzt das Schicksal der Gebäude in und um den Kurpark. Nun sollen mit einem Bebauungsplan neue Pflöcke in Richtung Neubau eingeschlagen werden

    Nur noch eine beschränkte Lebensdauer werden die kleinen Geschäfte in den Kurkolonnaden in dieser Form haben. Ein Bebauungsplansoll nun in einem ersten Schritt ihren Abriss und den Neubau ermöglichen.  Foto: Jochen Tarrach
    Nur noch eine beschränkte Lebensdauer werden die kleinen Geschäfte in den Kurkolonnaden in dieser Form haben. Ein Bebauungsplansoll nun in einem ersten Schritt ihren Abriss und den Neubau ermöglichen.
    Foto: Jochen Tarrach

    In seinen Sitzungen am 13. Februar und am 15. Mai hat sich der Stadtrat ausführlich mit dem Zustand der Kurparkanlagen beschäftigt und dabei festgestellt, dass sie das Ende ihrer Lebenszeit erreicht haben. Der Bau- und Planungsausschuss fasste nun in seiner jüngsten Sitzung als zuständiger Fachausschuss den Beschluss, dem Stadtrat zu empfehlen, auf der Grundlage des bereits im Februar 2016 beratenen Planungskonzeptes einen Bebauungsplan „Kurgartenstraße/Oberstraße“ aufzustellen und die Bürger frühzeitig über Einzelheiten zu unterrichten. Bei nur einer Gegenstimme wurde das mehrheitlich so beschlossen. Damit soll die städtebauliche Neuordnung der Kurparkliegenschaften sowie der Start eines Wettbewerbsverfahrens ermöglicht werden. Die Zeit drängt, denn spätestens bis zur Landesgartenschau 2022 soll alles fertig sein.

    Der Bereich des 1,6 Hektar großen Bebauungsplans geht von der Ahr aus die Kurgartenstraße entlang bis zur Oberstraße und dort hinein bis zum Ende des vorhandenen Restaurants. Dazu gehört auch die bereits mit Stützen abgesicherte Musikhalle. Ein entsprechender Abrissantrag wurde bei der Denkmalschutzbehörde bereits gestellt. Da sich alle bewusst waren, dass es sich hier um das absolute Filetstück der Stadt handelt, soll durch die künftige Nutzung die Kurstadteigenschaft gestärkt werden. Um für den auszuschreibenden Planungswettbewerb Spielräume offen zu lassen, sollen nicht alle möglichen Bauvarianten vorgeschrieben werden. So soll im Planungsbereich lediglich dauerhaftes Wohnen, sprich Eigentumswohnungen, ausgeschlossen sein und keine Bebauung zugelassen werden, die Feiern und Feste im Kurpark verhindern könnte. Ebenso müssen Kurpark und weitere Grünbereiche so wenig wie möglich berührt werden. „Es soll aber durch beschränkte Vorgaben kein Wettbewerbsverfahren in Gang gesetzt werden, das uns Luftschlösser vorgaukelt“, so der Erste Beigeordnete Detlev Koch. Alles müsse solide und durch Investoren finanzierbar sein.

    Ausschussmitglied Volker Danko appellierte, hier nicht als Ersatz für die alten Kolonnaden neue Ladenlokale zu schaffen, die dann leer stehen. „Wir brauchen ein Konzept, das erfolgreich ist.“ Stadtplaner Alfred Bach bezeichnete die Empfehlung des Ausschusses als „allerersten Aufschlag“, mit dem man nun erst das Verfahren eröffne. Die weitere Diskussion um das Gesamtprojekt und die endgültige Aufstellung des Bebauungsplanes „Kurgartenstraße/Oberstraße“ wird in der nächsten Stadtratssitzung am 26. Juni 2017 durchgeführt.

    Von unserem Mitarbeiter
    Jochen Tarrach

    Landesgartenschau 2022: Auch Ahrweiler wird profitierenLaga 2022: Bekommen Kurparkbauten eine Galgenfrist?Stadt reagiert auf Statikschäden: Konzerthalle im Kurpark bekommt StützkorsettAlarmierend: Unter der Konzerthalle bröseln die FundamenteKurpark neu denken: Bürger in Bad Neuenahr sind gefragt
    Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Donnerstag

    12°C - 20°C
    Freitag

    11°C - 18°C
    Samstag

    11°C - 17°C
    Sonntag

    9°C - 13°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach