40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Ahrweiler
  • » 875-Jahrfeier: Marienthal erinnert an Historie des Klosters
  • Aus unserem Archiv

    875-Jahrfeier: Marienthal erinnert an Historie des Klosters

    Kein Teaser vorhanden

    Die Atmosphäre macht die Klosterruine zum idealen Ort für kulturelle Veranstaltungen. Am Wochenende wird Geburtstag gefeiert.
    Die Atmosphäre macht die Klosterruine zum idealen Ort für kulturelle Veranstaltungen. Am Wochenende wird Geburtstag gefeiert.
    Foto: Hans-Juergen Vollrath

    Für Samstag und Sonntag, 7. und 8. Juli, laden die heutigen weltlichen Hausherren des alten Augustinerinnen-Klosters, die beiden größten Winzergenossenschaften sowie die Weingüter Brogsitter und Werner Näkel aus Dernau zum Erinnern bei Musik und Wein ein. Auftakt ist am Samstag um 20 Uhr ein Konzert im Rahmen der Marienthaler Lichterabende unter dem Titel "Musik ohne Grenzen" mit der Gruppe International Brass in Zusammenarbeit mit der Familie Friedhelm und Marie Jo Pankowski, die mit ihrem kulturellen Sommerklassiker vor 25 Jahren dafür gesorgt hat, dass die Klosterruine nach der 850-Jahr-Feier aus ihrem Dornröschenschlaf erwachte.

    Auch die sakrale Vergangenheit wird gewürdigt mit einem Pontifikalamt am Sonntag in der Klosterruine mit dem Bischof von Roer᠆mond, Frans-Josef-Marie Wiertz sowie Pastor Lothar Anhalt, zuständig für die drei Pfarreien Mayschoß, Rech und Dernau. Das Pontifikalamt begleitet der Chevremonts-Mannenkoor, einer der bedeutendsten Chöre in den Niederlanden, aus Kerkrade. Dort steht das frühere Hauskloster Klosterrath, heute "Centrum Rolduc".

    Im Anschluss an das Pontifikalamt findet im Klostergarten ein Empfang für die zahlreichen Ehrengäste statt. Das Blasorchester Altenahr wird bis etwa 15.30 Uhr für Unterhaltungsmusik im Klostergarten sorgen. Danach werden der Bürgermeister der Stadt Herzogenrath, Christoph von den Driesch, und der Ortsbürgermeister Hans-Ulrich Jonas von der Ortsgemeinde Mayschoß ihre Stadt- und Ortsfahnen austauschen, damit künftig auf der Saffenburgruine eine Fahne der Stadt Herzogenrath und auf Burg Rode in Herzogenrath eine Fahne der Gemeinde Mayschoß an die gemeinsame Vergangenheit und an die heutige, nach 40 Jahren wieder erneuerte Partnerschaft erinnert. Denn Klosterrath war das Hauskloster der Grafen von Saffenberg, deren Sitz wiederum die Saffenburg gegenüber von Mayschoß war.

    Zum Jubiläum werden Abordnungen aus Kerkrade und der Stadt Herzogenrath erwartet. Mit rund 400 Geburtstagsgästen rechnen die Veranstalter im Weingut. Sie werden vor allem aus den drei Ortsgemeinden Mayschoß, Rech und Dernau kommen. Diese gehörten früher zum Saffenburger Ländchen. Das Weingut Kloster Marienthal hat außerdem einen Jubiläumswein abgefüllt. Es handelt sich um einen trockenen 2011er Spätburgunder. "Der Mönch", ausgebaut im 300-Liter-Eichenholzfass, wird zu einem Preis von 13,90 Euro in den Verkauf kommen.

    Von unserer Redakteurin Beate Au

    Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Bad Neuenahr-Ahrweiler
    Freitag

    11°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 17°C
    Sonntag

    8°C - 13°C
    Montag

    10°C - 12°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach