40.000

Bad KreuznachWenn's erst mit der Verständigung klappt: Firmen machen positive Erfahrungen mit Flüchtlingen

Eine erfolgreiche Integration gelingt am ehesten über die Arbeit. Das wissen auch die Mitarbeiter von InProcedere, die Flüchtlinge dabei unterstützen, auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Im Rahmen der Interkulturellen Woche in Bad Kreuznach stellten sie ihr Projekt „Inprocedere 2.0 – Bleiberecht durch Arbeit“ vor.

Hierbei gehe es darum, geflüchteten Menschen Arbeit und Ausbildungsplätze zu vermitteln, erläuterte Stefanie Bartlett von „Aktiv für Flüchtlinge“, die ehrenamtliche Aktivitäten für Flüchtlinge in der Region koordiniert und die Arbeit ...

Lesezeit für diesen Artikel (372 Wörter): 1 Minute, 37 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Anzeige
Regionalwetter
Donnerstag

15°C - 29°C
Freitag

9°C - 23°C
Samstag

9°C - 20°C
Sonntag

14°C - 20°C
epaper-startseite