40.000
Aus unserem Archiv
Waldlaubersheim

Tödlicher Unfall auf A61/Waldlaubersheim: Fahrer von Holzladung erschlagen [Update]

An der Autobahnabfahrt Waldlaubersheim (A 61) hat sich am Donnerstagnachmittag ein schwerer Unfall ereignet. Der Fahrer eines Unimogs, der nicht angeschnallt war, wurde dabei tödlich verletzt.

Gegen 16 Uhr kam der mit Holz beladene Unimog mit Anhänger an der Abfahrt Waldlaubersheim ins Schlingern. Vermutlich war das Gespann überladen.

Der Fahrer des Unimogs starb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen.

Am Unfall beteiligt war auch ein Pkw, der nach ersten Infos aber lediglich einen Blechschaden hat. Die Bergungsarbeiten dauerten mehrere Stunden an. to

[Update, Do 21 Uhr] Wie die Polizei mitteilt, geriet gegen 15.40 Uhr der beladene Anhänger kurz hinter der Abfahrt Waldlaubersheim ins Pendeln. Ein nachfolgender 54-Jähriger aus Stromberg konnte sein SUV nicht mehr rechtzeitig abbremsen und kollidierte mit dem Anhänger.

Der 62-jährige Unimog-Fahrer aus der Verbandsgemeinde Wörrstadt versuchte vergeblich, seinen Zug wieder zu stabilisieren, kippte zunächst gegen eine Betonleitwand am Fahrbahnrand und schleuderte dann auf die Fahrbahn zurück. Der 62-Jährige war nicht angeschnallt, fiel aus dem Sitz seines Unimogs auf die Fahrbahn und wurde dort von dem umkippenden Fahrzeug erschlagen.

Das Holz verteilte sich auf der Fahrbahn und aus dem Unimog liefen Öl und Diesel aus.

Der Fahrer des SUV blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro.

Die A61 war in Fahrtrichtung Ludwigshafen mehrere Stunden voll gesperrt. Der Rückstau auf der Autobahn war zeitweise mehr als zehn 10 Kilometer lang.

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
67%
Nein, eher nicht.
33%
Stimmen gesamt: 141
Anzeige
epaper-startseite