40.000
Aus unserem Archiv
Bingen

Nachtumzug in Bingen-Büdesheim: Gaudi und Sicherheit gehören zusammen

Der Nachtumzug im Binger Stadtteil Büdesheim zieht jährlich mehr als 20.000 begeisterte Fastnachter an den Straßenrand und ist weit über die Stadtgrenzen hinaus als absoluter Publikumsmagnet bekannt. Ein blinkender Ansteckpin wird verkauft und trägt zur Finanzierung des Höhepunktes der Binger Straßenfastnacht am Samstagabend bei.

Rund 20.000 Besucher werden am Samstagabend zum Büdesheimer Nachtumzug erwartet, einem Topereignis der Straßenfastnacht.  Foto: TuS Büdesheim
Rund 20.000 Besucher werden am Samstagabend zum Büdesheimer Nachtumzug erwartet, einem Topereignis der Straßenfastnacht.
Foto: TuS Büdesheim

Die Aufstellung erfolgt an der Technischen Hochschule/Berlinstraße in Richtung Osterbergstraße. Die Zugstrecke führt über die Berlinstraße in die Saarlandstraße, die Auflösung erfolgt in der Dromersheimer Chaussee. Der Startschuss fällt am Fastnachtssamstag um 18.33 Uhr.

Andrang herrscht nicht nur beim Publikum, sondern auch die aktive Teilnahme ist sehr begehrt und unterliegt einem Reglement. Zugmarschall Patrick Schwank verkündet auf der Internetseite der Veranstaltung: „Wir haben die maximale Teilnehmerzahl erreicht. Es sind keine Anmeldungen mehr möglich.“ Wie immer werden die besten Beiträge in den Kategorien Fußgruppen und Wagen mit Wanderpokalen prämiert.

Die Vorschriften in Sachen Sicherheit sind eindeutig. Es darf kein Ausschank von den Wagen, weder Alkoholisches noch Antialkoholisches, erfolgen. Hier kam es zu gefährlichen Situationen. Die Begleitpersonen der Fahrzeuge und natürlich der Fahrer dürfen nicht unter Alkoholeinfluss stehen, keine alkoholhaltigen Getränke mitführen und müssen erkennbar mit Warnwesten gekennzeichnet sein.

Rücksicht auf Musikkapellen

Da im vergangenen Jahr von manchen Zugwagen keine Rücksicht auf die Musikgruppen genommen wurde und sich auch viele Zuschauer über Lautstärke und Art der Musik beschwert haben, wurden die Vorschriften verändert, wie der TuS Bingen-Büdesheim kundtut: Die Lautsprecher müssen zum Wageninneren ausgerichtet sein. Musikanlagen dürfen bei der Lautstärke vorausgehende oder nachfolgende Musikgruppen nicht stören. Die Lautstärke ist entsprechend einzustellen oder auf Anweisung des Veranstalters zu reduzieren. Ansonsten erfolgt sofortiger Ausschluss aus dem Umzug. Ebenso darf keine Technomusik aus den Lautsprechern dröhnen. Die Lautstärke wird mit Messgeräten kontrolliert. Aus sicherheitstechnischen Gründen darf kein Feuerwerk, kein bengalisches Licht und kein offenes Feuer eingesetzt werden. Die Zugteilnehmer müssen ihren Abfall (wie Verpackungstüten oder -kisten) vom Wurfmaterial und das Leergut auf dem Wagen wieder mitnehmen.

Zugmarschall Schwank stellt auch schriftlich in den Statuten klar: Anordnungen der Ordnungskräfte sowie von Polizei, Feuerwehr, THW und des TuS 1861 sind strikt Folge zu leisten. Fahrer müssen immer beim Fahrzeug bleiben und per Handy erreichbar sein. Die Sicht des Fahrers darf nicht beeinträchtigt sein. Schrittgeschwindigkeit ist bei An- und Abfahrt, Aufstellung und im Umzug einzuhalten. Die Nichteinhaltung der Anordnung kann durch sofortigen Ausschluss geahndet werden. Die Strenge ist kein böser Wille oder gar Schikane des Veranstalters: Die Vorschriften wurden nicht willkürlich verschärft, sondern wegen Nichteinhaltung von Regeln. „Einige Gruppen halten sich leider nicht an die Vorgaben. Wir betonen aber, dass dies nur ein geringer Teil der Zugteilnehmer ist, die anderen aber darunter leiden müssen. Als Veranstalter sind wir für die Sicherheit verantwortlich und unterstützen ausdrücklich die Vorgaben der Sicherheitsbehörden, da dies im Interesse aller ist.“

„Sünder“ werden ausgeschlossen

Weiter heißt es vom TuS: „Aus besonderem Anlass weisen wir auf Folgendes hin und bitten um unbedingte Beachtung: Duisburg ist nicht vergessen. Auf Ankündigung des Ordnungsamtes machen wir darauf aufmerksam, dass in diesem Jahr verschärfte Kontrollen durchgeführt werden. Werden diese Vorgaben nicht beachten, kann die Gruppe nicht am Umzug teilnehmen beziehungsweise wird aus dem Zug genommen.“

Selbstverständlich sollte sein, was im Hinweisblatt für die Zugteilnehmer formuliert wird. Die Fahrzeuge müssen so gebaut sein, dass keine Personen darunter geraten können. Sie sind durch besonders gekennzeichnete Personen an jedem Rad zu sichern. „Wir fordern die Zugteilnehmer zur eigenen Sicherheit und zur Sicherheit der Zuschauer auf, zusätzliches Sicherungspersonal um die Wagen einzusetzen. Besonders im Bereich Saarlandstraße werden wir das Sicherheitspersonal überprüfen. Aus Erfahrungen der letzten Jahre müssen die Fahrzeuge entsprechend betankt sein, um jede Stockung des Zuges zu verhindern.“

Die Organisatoren des TuS 1861 Bingen-Büdesheim sorgen für die notwendige Sicherheit und Infrastruktur rund um das Fest, gemeinsam arbeiten viele Helfern aus dem Verein, von der Stadt Bingen, der Polizei und den Hilfsorganisationen, um den Gästen eine sorgenfreie und gelungene Straßenfastnacht zu ermöglichen. rg

Sperrungen beim Umzug

Wegen des Büdesheimer Nachtumzuges am Samstag, 10. Februar, ist mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Durchgangsverkehr ist in den Bereichen Berlinstraße, Saarlandstraße und Hitchinstraße von 17.30 bis 22.30 Uhr nicht möglich.

Von den Verkehrsbehinderungen sind auch Seitenstraßen betroffen. Aufgrund der Sperrungen der Hitchinstraße und Saarlandstraße wird eine Umleitung über die Nuits-St.-Georges-Straße und Esperantostraße angeboten. Für einzelne Seitenstraßen kann allerdings für die Dauer des Nachtumzuges keine Umleitungsstrecke angeboten werden.

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
UMFRAGE
Wildtiere im Zirkus

Sollten Wildtiere im Zirkus präsentiert werden?

Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Anzeige
Regionalwetter
Sonntag

13°C - 23°C
Montag

14°C - 26°C
Dienstag

14°C - 26°C
Mittwoch

14°C - 26°C
epaper-startseite