40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Möbelhaus und Behindertenverbände unterzeichnen Zielvereinbarung über Barrierefreiheit
  • Aus unserem Archiv
    Meisenheim

    Möbelhaus und Behindertenverbände unterzeichnen Zielvereinbarung über Barrierefreiheit

    Eine Zielvereinbarung wurde am Donnerstag bei Möbel Martin in Meisenheim unterzeichnet. In ihr erklärt sich das Unternehmen bereit, auf die besonderen Bedürfnisse von älteren, mobilitätseingeschränkten, vor allem aber chronisch kranken und behinderten Menschen einzugehen und vermehrt auf die barrierefreie Gestaltung hinzuwirken. Professor Dr. Silvia Martin, geschäftsführende Gesellschafterin der Möbel Martin-Gruppe/Martin Holding, lobte die gute Zusammenarbeit mit den Behindertenverbänden: „Die Umsetzung ging schnell.“

    Die neue Zielvereinbarung zwischen Möbel Martin Meisenheim und Behindertenverbänden wurde gestern allgemein begrüßt.
    Die neue Zielvereinbarung zwischen Möbel Martin Meisenheim und Behindertenverbänden wurde gestern allgemein begrüßt.
    Foto: Klaus Dietrich

    Meisenheim - Eine Zielvereinbarung wurde am Donnerstag bei Möbel Martin in Meisenheim unterzeichnet. In ihr erklärt sich das Unternehmen bereit, auf die besonderen Bedürfnisse von älteren, mobilitätseingeschränkten, vor allem aber chronisch kranken und behinderten Menschen einzugehen und vermehrt auf die barrierefreie Gestaltung hinzuwirken. Professor Dr. Silvia Martin, geschäftsführende Gesellschafterin der Möbel Martin-Gruppe/Martin Holding, lobte die gute Zusammenarbeit mit den Behindertenverbänden: „Die Umsetzung ging schnell.“


    Die zunächst auf fünf Jahre angelegte Vereinbarung soll durch festgelegte Ziele und Maßnahmen zu einer „gleichberechtigten Einkaufsmöglichkeit für behinderte und nicht behinderte Kunden“ führen. Vertragspartner sind verschiedene landesweit tätige Behindertenverbände und Möbel Martin Meisenheim. In Rheinland-Pfalz wurden mittlerweile 23 Zielvereinbarungen dieser Art abgeschlossen. Dies sind rund zwei Drittel aller in Deutschland unterzeichneten Vereinbarungen.
    Im Zuge der Umsetzung soll zukünftig das „Zwei-Sinne-Prinzip“, wonach Informationen für mindestens zwei der drei Sinne Hören, Sehen und Tasten zugänglich gemacht werden müssen, beachtet, eine ausreichend große und kontrastreiche Weg- und Preisbeschilderung und in einer für alle erreichbaren Höhe angebracht werden. Darüber hinaus sollen Leselupen für Kunden mit Seheinschränkung angeschafft werden.
    Die Behindertenverbände bieten an, in kurzen oder längeren Workshops das Personal noch stärker für die Belange von Menschen mit Behinderungen zu sensibilisieren, sodass diese im Umgang mit Behinderten geschult werden. Allgemein gilt jedoch, dass Menschen mit Behinderungen Produkte und Dienstleistungen prinzipiell selbstständig erreichen oder in Anspruch nehmen können sollten.
    Staatssekretär a. D. Richard Auernheimer unterstrich, dass „sehr schnell zu einer Zusatzvereinbarung gekommen“ worden sei. Professor Silvia Martin betonte, dass angesichts der demografischen Entwicklung, gerade im ländlich strukturierten Raum Meisenheim, gehandelt werden müsse. Die Zielvereinbarung sei daher für die Zukunft „äußerst wichtig“. Bei Möbel Martin hat sich eine Projektgruppe um Betriebsleiter Mathias Knoll mit dem Thema beschäftigt.
    Für den Ersten Kreisbeigeordneten Hans-Dirk Nies hat die Übereinkunft „Vorbildcharakter“. Die beiden Bürgermeister Alfons Schneider (Verbandsgemeinde) und Werner Keym (Stadt) gratulierten ebenfalls.
    „In Rheinland-Pfalz haben wir bereits seit Jahren eine gute Tradition mit dem Instrument der Zielvereinbarung“, erklärte Behinderten-Landesbeauftragter Ottmar Miles-Paul. Auch die Geschäftsführerin der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Behinderter Rheinland-Pfalz, Anna Schädler, freute sich: „Den Slogan der Landesregierung, ,Wir machen's einfach!' haben wir aufgegriffen und angefangen, mit vielen Organisationen Zielvereinbarungen zur Barrierefreiheit abzuschließen.“ kd

     

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    9°C - 17°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    9°C - 13°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016