40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

"Ich lag im Bett und weinte": Kindesmissbrauch in Ferienfreizeit vor Gericht

Zunächst ging es in diesem Prozess um Taten in Thailand, nun wurden auch Details zu einem Missbrauchsfall während einer DRK-Ferienfreizeit bekannt. Der Angeklagte war im Jahr 2000 als Betreuer dabei und saß jetzt seinem Opfer vor Gericht gegenüber. Er gestand alles.

Prozess im Bad Kreuznacher Justizzentrum.
Prozess im Bad Kreuznacher Justizzentrum.
Foto: Christine Jäckel

Weil er auf einer Thailandreise ein Kind missbraucht haben soll, muss sich ein 44-jähriger Mann aus dem Kreisgebiet seit Mitte Januar vor dem Landgericht verantworten. Im letzten Verhandlungstermin wurde ein weiterer Missbrauchsvorwurf nachträglich zur Anklage zugelassen. Danach soll sich der 44-Jährige als ehrenamtlicher Betreuer bei einer Ferienfreizeit des Roten Kreuzes an der Nordsee im Jahr 2000 an einem damals zehn Jahre alten Jungen vergangen haben.

Hatte er im letzten Verhandlungstermin die Vorwürfe noch als unhaltbar bezeichnet, räumte der 44-Jährige die Übergriffe nun rückhaltlos ein. Sein Opfer saß ihm im Gerichtssaal gegenüber. Der junge Erwachsene musste aber dank des Geständnisses des Angeklagten keine detaillierten Angaben zu den Missbrauchshandlungen machen. Dafür beantwortete er ausführlich die Fragen der Richter zu den Folgen der Übergriffe.

Das Fehlverhalten des Betreuers war nach einer Woche bekannt geworden. Die Leitung hatte ihn entbunden und seine Abreise angeordnet. Dennoch soll er versucht haben, sich das Kind noch einmal nachts aus dem Schlafsaal zu holen. Diesen Versuch vereitelten die Zimmergenossen des Zehnjährigen. Der Älteste von ihnen soll sich in der Tür vor dem Angeklagten aufgebaut und ihm den Zugang verweigert haben.

Daraufhin ging der 44-Jährige wieder, ohne weiter auf seinem Vorhaben zu bestehen. In den Tagen davor soll er den Jungen nachts mehrmals aus dem Bett und zu sich aufs Zimmer geholt haben. Das Kind befürchtete auch in dieser letzten Nacht vor der Rückfahrt des Betreuers, dass es ihm noch einmal ausgeliefert sein würde. "Ich lag im Bett und weinte", erinnerte sich der Zeuge an diese Situation der Wehrlosigkeit und Ohnmacht. Die Courage seiner Zimmergenossen fand er sehr beeindruckend. Er selbst hatte sich als Kind nicht getraut, dem Erwachsenen Widerstand entgegenzusetzen.

Wie der Zeuge schilderte, verdrängte er die Übergriffe lange Zeit, die Missbräuche belasteten ihn aber immer wieder. Er litt unter Schuldgefühlen und quälte sich mit Selbstvorwürfen. Da der Sachverhalt in der Ferienfreizeit bekannt geworden war, kam es auch zu einer Anzeige durch die Mutter. Als Kind hatte der Zeuge aber nicht die Kraft, sich den Erlebnissen zu stellen und gegen seinen Misshandler auszusagen. Der junge Mann war vor einigen Jahren wegen Depressionen in Behandlung, bei der auch die Übergriffe angesprochen wurden. Aber erst vor zwei Jahren konnte er mit seiner Mutter über die damaligen Ereignisse reden.

Sehr belastend waren für ihn die vergangenen Wochen, als er das traumatische Geschehen durch die Nachermittlungen der Staatsanwaltschaft noch einmal durchleben und sich darauf einstellen musste, dem Angeklagten im Gerichtssaal wieder zu begegnen.

"Fast alle Opfer fühlen sich schuldig und denken, sie hätten es verhindern können. Deshalb ist es für Betroffene wichtig, dass sie sich psychotherapeutisch behandeln lassen", bekräftigte der psychiatrische Sachverständige Dr. Ralf Werner. Die Kammer hatte ihn mit der Klärung der Frage beauftragt, ob bei dem Angeklagten die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus anzuordnen ist. Das Gericht kann diese Maßregel verhängen, wenn die Gefahr besteht, dass der Angeklagte erneut straffällig wird. Für das Verfahren hat die Kammer drei weitere Termine festgelegt, fortgesetzt wird am Montag, 12. März, um 9 Uhr.

Von unserer Reporterin Christine Jäckel

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Anzeige
Regionalwetter
Freitag

10°C - 24°C
Samstag

11°C - 19°C
Sonntag

10°C - 21°C
Montag

7°C - 18°C
epaper-startseite