40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Gelungener Spagat im Bad Kreuznacher Gymnasium an der Stadtmauer
  • Aus unserem Archiv
    Bad Kreuznach

    Gelungener Spagat im Bad Kreuznacher Gymnasium an der Stadtmauer

    Sanierung, hin Sanierung her – das Gymnasium an der Stadtmauer wird nichts von seinem historischen Flair, von seiner Tradition verlieren. Stets weht ein Hauch von Historie durch das ehemalige Franziskanerkloster.

    Neue Fenster im alten Hörsaal: Schulleiterin Dr. Annegret Schwarz erläutert gerne die Umbaumaßnahmen, die im Stama bereits realisiert wurden, sowie die noch geplanten.
    Neue Fenster im alten Hörsaal: Schulleiterin Dr. Annegret Schwarz erläutert gerne die Umbaumaßnahmen, die im Stama bereits realisiert wurden, sowie die noch geplanten.
    Foto: Andreas Nitsch

    Bad Kreuznach. Sanierung, hin Sanierung her – das Gymnasium an der Stadtmauer wird nichts von seinem historischen Flair, von seiner Tradition verlieren. Stets weht ein Hauch von Historie durch das ehemalige Franziskanerkloster.

    Das liegt zuletzt auch an den Resten des ehemaligen Befestigungswalls und natürlich an dem herrlichen gotischen Chor der ehemaligen St. Wolfgangskirche.

    Doch im „Stama“, wie das älteste Gymnasium in der Stadt (seit 1819) nur kurz genannt wird, schwelgt man keineswegs nur in Erinnerung. Der Blick ist starr geradeaus gerichtet – geradewegs in die Zukunft. Um für die nächsten Jahre, ja, für die nächsten Jahrzehnte gerüstet zu sein, sind Neuerungen notwendig. Das weiß auch Schulleiterin Dr. Annegret Schwarz, das befürwortet sie, das forciert sie – auch wenn sie erst ein knappes halbes Jahr die Leitung innehat.

    Der Grundstock für die derzeit laufende, längst noch nicht abgeschlossene Renovierung wurde bereits 2009 gelegt – noch unter Vorgängerin Gisela Riedel. Nachdem „Jahrzehnte lang nichts geschehen war“, berichtet Dr. Schwarz, wurde dank des Konjunkturpakets der Regierung in den Brandschutz, neue Elektrik und energetische Maßnahmen investiert. So erhielt unter anderem der Dachstuhl eine komplett neue Dämmung und die Innenseite hin zum Hof des viereckigen Gebäudes neue Fenster. Etwa 1,6 Millionen Euro wurden dafür schon ausgegeben.

    Derzeit wird die Innenausstattung aufgemöbelt, Aula, Innenhof und Turnhalle kommen auch noch an die Reihe.             Andreas Nitsch

     

    Mehr am Donnerstag im Oeffentlichen Anzeiger

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Sonntag

    8°C - 13°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    9°C - 17°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016