40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

Gedenkstein für einen Querdenker nahe der Bad Kreuznacher Pauluskirche enthüllt: Friedrich Christian Laukhard

An den Querdenker und Fürsprecher der deutsch-französischen Freundschaft, Magister Friedrich Christian Laukhard (1757 bis 1822), erinnert jetzt ein Gedenkstein gegenüber der Bad Kreuznacher Pauluskirche.

Bad Kreuznach – An den Querdenker und Fürsprecher der deutsch-französischen Freundschaft, Magister Friedrich Christian Laukhard (1757 bis 1822), erinnert jetzt ein Gedenkstein gegenüber der Bad Kreuznacher Pauluskirche.

Initiiert wurde der Gedenkstein von der Laukhard-Gesellschaft, die dem in Wendelsheim geborenen Spätaufklärer auch an seinem Sterbeort ein Denkmal setzen wollte. Ursprünglich geplant war eine Gedenktafel am Kreuznacher Holzmarkt, wo Laukhards Wohnhaus gestanden haben soll. Oberbürgermeister Andreas Ludwig hielt indes den Platz an der Pauluskirche gleich neben dem Maler-Müller-Gedenkstein für die bessere Wahl. „Denn hier wurde Laukhard 1822 auf dem Armenfriedhof bestattet“, erklärte der Oberbürgermeister. Er wisse zwar nicht, ob sich Laukhard und Maler Müller jemals getroffen haben. Aber wenn, dann hätten diese beiden Zeitgenossen gut mit einander harmoniert, so Ludwig weiter.

Der OB erinnerte daran, dass Laukhard zu seiner Zeit als Querdenker und Trunkenbold nicht den besten Ruf hatte. Ludwig: „Er war sicher nicht angepasst.“ Obwohl zeitweise Soldat, schrieb er eindrucksvolle Werke gegen Hass und Krieg. „Humanität predigen weder Kanonen noch Bajonette“, zitierte ihn Ludwig. Laukhard war hoch gebildet und beherrschte sechs Fremdsprachen.
Nach dem Studium wurde er Soldat, kehrte aber 1804 ins linke Rheinland zurück, wo er bis 1811 Pfarrer in Veitsrodt bei Idar-Oberstein war. In seinen letzten Jahren arbeitete er als Privatgelehrter in Bad Kreuznach. (bj)

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
UMFRAGE (beendet)
Markt am Samstag?

Das Mainzer Markt-Frühstück ist ein Kult-Event. Wäre das auch etwas für Bad Kreuznach?

Ja, unbedingt!
67%
Nein, eher nicht.
33%
Stimmen gesamt: 141
Anzeige
epaper-startseite