40.000

Mainz/Bad KreuznachFall der abgeschobenen Armenierin: Landrätin erhält keine Weisung von Ministerin Spiegel

Die nun an die Nahe zurückgeschickte Akte der am 5. Mai mit ihrer Tochter aus Bad Kreuznach abgeschobenen Armenierin (38) kann vorerst geschlossen werden. Der Fall hatte landespolitisch für viele Debatten gesorgt, weil sich das Integrationsministerium massiv für ihre Wiedereinreise und die Fortsetzung ihrer Hotellehre eingesetzt hatte. Ministerin Anne Spiegel (Grüne) hatte bei Landrätin Bettina Dickes (CDU) die kompletten Akten angefordert, um sie zu prüfen.

Wie sie Dickes am Dienstag schließlich am Telefon sagte, erhält sie die Ausländerakte ohne Weisung zurück. Diese hatte Spiegel vor der Prüfung nicht ausgeschlossen – und damit Kritik der CDU ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Regionalwetter
Samstag

-2°C - 2°C
Sonntag

1°C - 3°C
Montag

2°C - 5°C
Dienstag

2°C - 6°C
epaper-startseite