Archivierter Artikel vom 07.11.2017, 17:59 Uhr
Plus
Mainz/Bad Kreuznach

Fall der abgeschobenen Armenierin: Landrätin erhält keine Weisung von Ministerin Spiegel

Die nun an die Nahe zurückgeschickte Akte der am 5. Mai mit ihrer Tochter aus Bad Kreuznach abgeschobenen Armenierin (38) kann vorerst geschlossen werden. Der Fall hatte landespolitisch für viele Debatten gesorgt, weil sich das Integrationsministerium massiv für ihre Wiedereinreise und die Fortsetzung ihrer Hotellehre eingesetzt hatte. Ministerin Anne Spiegel (Grüne) hatte bei Landrätin Bettina Dickes (CDU) die kompletten Akten angefordert, um sie zu prüfen.

Lesezeit: 1 Minuten
+ 8 weitere Artikel zum Thema