40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Erst ihr Dekolleté geküsst, dann zugebissen: 85-jähriger Mann verurteilt
  • Aus unserem Archiv

    Erst ihr Dekolleté geküsst, dann zugebissen: 85-jähriger Mann verurteilt

    VG Rüdesheim. Wegen sexueller Nötigung und vorsätzlicher Körperverletzung ist ein 85-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Rüdesheim am Mittwoch vom Amtsgericht in Bad Kreuznach zu acht Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden.

    Nachdem er die 19-Jährige in sein Haus gebeten hatte, hielt der Rentner sie fest, drückte sie an sich, küsste ihr Dekolleté und legte sein Gesicht darauf. Foto: dpa
    Nachdem er die 19-Jährige in sein Haus gebeten hatte, hielt der Rentner sie fest, drückte sie an sich, küsste ihr Dekolleté und legte sein Gesicht darauf.
    Foto: dpa

    Von unserem Redakteur Stephan Brust

    Dem Mann wurde zur Last gelegt, am 17. August eine 19-Jährige aus dem VG-Gebiet, die ihm Brötchen nach Hause geliefert hatte, sexuell belästigt und ihr unter anderem auch in den Hals gebissen zu haben.Vor dem Schöffengericht mit dem Vorsitzenden Richter Wolfram Obenauer räumte er alle Taten ein und betonte: Er könne sich selbst nicht mehr erklären, warum er so gehandelt habe.

    Eine Zeugin berichtete, dass die 19-Jährige völlig aufgelöst und schockiert gewesen sei. Ihr hatte sie als Erste von dem Vorfall erzählt – nur wenige Minuten nach der Tat. Auch die Zeugin selbst konnte es kaum glauben: „Schließlich kenne ich den Mann schon seit 43 Jahren und hätte nie gedacht, dass er so etwas machen würde." Auch die junge Frau, der eine Aussage vor Gericht erspart wurde, kannte den Rentner schon länger, weil er als Kunde einer Bäckerei öfter von ihr mit Brötchen beliefert wurde. Bei der Polizei gab sie an, dass der Mann ihr gegenüber bereits im Vorfeld einige Male sexuelle Andeutungen gemacht habe.

    Am 17. August dieses Jahres wurde er auch körperlich zudringlich. Nachdem er die 19-Jährige in sein Haus gebeten hatte, hielt er sie fest, drückte sie an sich, küsste ihr Dekolleté und legte sein Gesicht darauf. „Kurz darauf packte er ihr ans Gesäß", wie Staatsanwältin Nicole Frohn aus der Anklageschrift zitierte, „griff ihr an die linke Brust und biss ihr in den Hals." Dabei soll er mehrmals gesagt haben, dass sie sich doch nicht so anstellen solle.

    Sein Geständnis legte er gleich zu Beginn der Verhandlung ab. Sein Anwalt Michael Maué stellte heraus, dass seinem Mandanten die Tat außerordentlich leid tut und er selbst nicht wüsste, aus welchem Grund sie passiert sei. Körperlich sei der 85-Jährige noch in guter Verfassung, aber geistig baue er ab, gerade was das Erinnerungsvermögen betrifft. „Es wird auch darüber nachgedacht, ihn unter Betreuung zu stellen", sagte Maué. In jedem Fall habe der Angeklagte nie gedacht, dass er mal vor Gericht sitzen würde. Schließlich sei er in 85 Jahren kein einziges Mal straffällig geworden.

    Warum der Mann an diesem 17. August so agiert hat? „Da kann auch ich nur spekulieren", sagte Staatsanwältin Frohn. „Vielleicht altersbedingt." „Viele Menschen verändern sich ja auch im Alter", ergänzte Richter Obenauer. „Eine robustere Frau hätte sich wahrscheinlich gewehrt und ihm eine geknallt", meinte er, ohne die Tat herunterzuspielen. Aber im Detail waren sich der Richter und die Staatsanwältin einig, dass es sich hier nicht um den typischen Fall von sexueller Nötigung handelt, der zum Teil mit mehrjährigen Haftstrafen belegt wird, sondern ein sogenannter minderschwerer Fall vorliegt. Hier beginnt das Strafmaß bei sechs Monaten.

    Nach kurzer Beratung mit den Schöffen wurde der 85-Jährige zu acht Monaten verurteilt. Darüber hinaus muss der Mann, der monatlich eine Rente von 1800 Euro erhält, 1200 Euro an den Weißen Ring zahlen – und 600 Euro Schmerzensgeld an die 19-Jährige. Die Haftstrafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. „Wobei das fast überflüssig ist", sagte Richter Obenauer, „denn ich glaube nicht, dass ihm so etwas noch mal passiert."

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Samstag

    9°C - 17°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    9°C - 14°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016