40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Erinnerungen an den "Vater der Sorgenkinder" - Jakob Memmesheimer wäre 100 geworden
  • Aus unserem Archiv
    Bad Kreuznach

    Erinnerungen an den "Vater der Sorgenkinder" – Jakob Memmesheimer wäre 100 geworden

    Vielen Bad Kreuznachern ist Jakob Memmesheimer noch bekannt: Als "Vater der Kreuznacher Sorgenkinder" sammelte er mehr als 30 Jahre lang mehrere 100.000 Euro für behinderte und sozial schwache Kinder.

    Jakob Memmesheimer (links) war in seinem Element, wenn er wie hier im Modehaus Stenger anderen helfen konnte.
    Jakob Memmesheimer (links) war in seinem Element, wenn er wie hier im Modehaus Stenger anderen helfen konnte.
    Foto: Steffen Kaul/Archiv

    Von Steffen Kaul

    1969 gründete Memmesheimer den Verein Sammelgemeinschaft Sorgen- und Heimkinder. Am vergangenen Sonntag, 3. April, wäre er 100 Jahre alt geworden

    Mit seiner Drehorgel prägte Memmesheimer jahrelang das Bild der Bad Kreuznacher Fußgängerzone. Es kam aber auch Geld durch Flugtage oder andere Aktionen zusammen. Memmesheimer kleidete viele Kinder, zum Beispiel im Kaufhaus Stenger, ein. Die Familie Sawatzki spendierte Kinobesuche, und jedes Jahr wurden mit den Kreuznacher Sorgenkindern Besuche auf dem Jahrmarkt durchgeführt. Für sein ehrenamtliches Engagement wurde Jakob Memmesheimer mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

    Jakob Memmesheimer (1916-2011)
    Jakob Memmesheimer (1916-2011)
    Foto: Steffen Kaul/Archiv

    Memmesheimer wurde am 3. April 1916 geboren. Er erlernte den Beruf des Polsterers. 1936 lernte er Leni Dorfey in einer Simmerner Bäckerei kennen. 1939 wurde er zur Wehrmacht eingezogen, und während eines Heimaturlaubs heiratete er am 1. Januar 1940 seine Leni. Memmesheimer geriet in russische Kriegsgefangenschaft und schwor sich: "Wenn ich hier mal rauskomme, tue ich was Gutes." Erst 1951 kam er wieder nach Hause und arbeitete zunächst als Polsterer, später bei der Polizei in Bad Kreuznach. In den 1960er- und 1970er-Jahren sah man ihn oft an der Ampelschaltung am Stadthausknoten.

    Hier wurden er und seine Kollegen immer zu Weihnachten mit Geschenken belohnt. Der Verkehrspolizist, umringt von Weinflaschen und anderen Präsenten, war immer ein Bild in der Zeitung wert.

    Am 1. Januar 2000 feierten Jakob und Leni Memmesheimer noch Diamantene Hochzeit. Nach kurzer, schwerer Krankheit starb Jakob Memmesheimer am 21. September 2001 mit 85 Jahren.

    Foto: Steffen Kaul/Archiv

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    9°C - 17°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    9°C - 13°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016