40.000
Aus unserem Archiv
Nastätten

Weiße Pracht zum Advent: Viel los auf der neuen Weihnachtsstraße

Vorweihnachtliche Stimmung beherrschte die Römerstraße zwischen Adolfsplatz und evangelischer Kirche, wo am Wochenende erstmals die zweitägige „Weihnachtsstraße“ stattfand.

Wer sich hier nach hübschen Weihnachtsgeschenken umsah, wurde schnell fündig. Die Kinder hatten nicht nur am „Streichelzoo“ an der Verbandsgemeindeverwaltung ihre helle Freude.

Gleich am Eingang lockte ein hübsches Kinderkarussell trotz frostiger Temperaturen. Gegen die konnte man schon auf dem Adolfsplatz etwas unternehmen: Leckeren Glühwein gab es reichlich. Dicht hintereinander reihten sich die Stände. Außer vielerlei Speisen und Getränken gab es hübsche Basteleien vorwiegend aus Holz.

Wieder hatten zahlreiche heimische Vereine und Institutionen die Gelegenheit genutzt, ihre Kassen ein wenig aufzufüllen. Unter ihnen die „Freunde der Thomas-Engel-Stiftung“, die Kolpingsfamilie Nastätten, „Hand in Hand“, der NCC, die Lebenshilfe Rhein-Lahn und die Malteser. Am Stand der IGS Nicolaus-August-Otto-Schule gab es Honig von schuleigenen Bienen. Hübsche Handarbeiten verkaufte die Grundschule Blaues Ländchen, der Naturkindergarten Diethardt war schon rein optisch eine Freude, und die evangelische Kirchengemeinde bot genau vor dem Haupteingang zur Kirche „Lutherwurst“ an. Die Rettungshundestaffel war mit ihren Tieren gekommen, und wie immer war auch der Eine-Welt-Laden mit seinem Angebot aus fairem Handel dabei. Sicher war es eine charmante Idee, auch das Gelände rund um die evangelische Kirche mit Ständen zu bestücken.

Die Eröffnung fand gleich gegenüber auf dem neuen Kirchplatz statt, wobei die Mädchen und Jungen der evangelischen Kindertagesstätte Pusteblume mit musikalischer Unterstützung von Kantor Markus Ziegler den Löwenanteil am kleinen Programm übernahmen. Sie sangen nicht nur, sondern erhielten auch stürmischen Beifall für ein kleines Spiel. Im Namen der Stadt begrüßte Beigeordneter Marco Ludwig alle Besucher herzlich. Er freute sich über die gute Resonanz an der Weihnachtsstraße. Auch der Nikolaus des Gewerbevereins Nastätten und Umgebung entbot den Kindern und allen Besuchern einen herzlichen Willkommensgruß und sparte am Ende des kleinen Programms nicht mit hübschen Geschenken für die kleinen Akteure. Auch beim anschließenden Rundgang durch die Weihnachtsstraße verteilte er mit seinem Knecht Rupprecht leckere Gaben aus dem großen Sack.

Auf der kleinen Bühne auf dem Kirchplatz erfreuten das Naujoks-Krämer-Duo, der Posaunenchor Nastätten, die beliebten „The 2-Fifties“ sowie „Chrissy & Elisa“ mit einem bunten Unterhaltungsprogramm. Am Sonntag gesellte sich noch der Gospelchor „Spirit of Gospel“ zu den Künstlern.

Viel Lob gab es für die wunderschön geschmückten Weihnachtsbäume der Nastätter Kindertagesstätten. Besonders nach Einbruch der Dämmerung sorgten die vielen Lichter in der weihnachtlich geschmückten Stadt zusammen mit dezenter Adventsmusik für vorweihnachtliche Stimmung. Viele Besucher äußerten sich positiv zu dem in diesem Jahr gewählten Schauplatz für die traditionelle Weihnachtsstraße. Man darf gespannt sein, wie die Antworten auf die schriftliche Befragung aller Besucher ausfallen. Winfried Ott

Bad Ems Lahnstein
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite