40.000
Aus unserem Archiv
Oelsberg/Koblenz

Neue Konzertreihe: Musik aus der Region, die verbindet

Cordula Sailer

Warum in die Ferne schweifen, wenn Gutes so nah sein kann? Diese Frage haben sich Aizhan und Gerhard Hilgert aus Oelsberg gestellt und die Konzertreihe „Spirit of Music“ initiiert. „Ziel des Projekts ist es, insbesondere professionelle Musiker aus dem Koblenzer Raum einzufangen und ihnen hier eine Bühne zu geben“, erklärt Gerhard Hilgert. Denn oft gelte der Prophet im eigenen Land nichts und Musiker aus Koblenz und Umgebung würden daher ihre Konzerte in anderen Städten geben.

Aizhan Hilgert ist in Kasachstan geboren und hat lange in Moskau gelebt, bevor sie mit ihrem Mann Gerhard Hilgert nach Oelsberg gezogen ist. Über ihre Liebe zur Musik hat sie viele Freunde gefunden. Mit einer neuen Konzertreihe wollen sie und ihr Mann regionale Künstler auf die Bühne bringen.  Foto: Veranstalter
Aizhan Hilgert ist in Kasachstan geboren und hat lange in Moskau gelebt, bevor sie mit ihrem Mann Gerhard Hilgert nach Oelsberg gezogen ist. Über ihre Liebe zur Musik hat sie viele Freunde gefunden. Mit einer neuen Konzertreihe wollen sie und ihr Mann regionale Künstler auf die Bühne bringen.
Foto: Veranstalter

Am kommenden Samstag, 14. April, soll das eben nicht so sein. Dann findet um 20.30 Uhr das Auftaktkonzert von „Spirit of Music“ im Forum Confluentes in Koblenz statt. Zum festen Musikerkern um Sängerin Janique – wie der Künstlername von Aizhan Hilgert lautet – gehört das Ehepaar Sylvia Mel-André (Querflöte) und Johannes André (Jazzgitarre) aus Bassenheim. Das musikalische Spektrum erweitern werden Wolfgang Grüttner aus Oelsberg (Gitarre/Bass) sowie der Koblenzer Igor Margolin (Percussion).

„Im Moment haben wir ein Programm, das sich mit Jazz, Pop und Chanson beschäftigt“, erklärt Gerhard Hilgert. Doch das soll nicht in Stein gemeißelt sein. Denn neben dem lokalen Bezug gehe es in der Konzertreihe auch darum, Künstler mit unterschiedlichen Stilen und Musikrichtungen zu integrieren. „Wir haben zwei Teile“, sagt Aizhan Hilgert über die Konzerte. Den ersten Part gestalten sie und ihre Band, im zweiten Teil „mischen wir das dann mit verschiedenen Künstlern“. Daher auch der Untertitel der Veranstaltungsreihe: „Musik verbindet“.

Verbunden werden nicht nur unterschiedliche Klangwelten, sondern es geht auch um Musik als verbindendes Element zwischen den Menschen. Aizhan Hilgert ist in Kasachstan geboren. Mehr als zehn Jahre lang hat sie aber in Moskau gelebt, von wo sie 2014 mit ihrem Mann, einem gebürtigen Koblenzer, nach Oelsberg gezogen ist. Viele Freunde und Bekannte hat sie über die Musik kennengelernt. „So haben wir uns gefunden und wir haben kein Problem mit dem Kommunizieren, weil unser Thema die Musik ist“, erzählt Aizahn Hilgert.

Inzwischen spricht sie gut Deutsch. Und da sie zweisprachig aufgewachsen ist, beherrscht Hilgert sowohl Kasachisch als auch Russisch. So werden deutsche, englische, kasachische und russische Texte beim Konzert zu hören sein. Unter den Stücken sind eigene Kompositionen genauso wie Coversongs. Doch letzteren verpassen die Musiker ihre ganz eigene Interpretation. Aus Louis Armstrongs „Wonderful World“ und einem gleichnamigen russischen Titel ist beispielsweise ein Medley entstanden, wie Aizahn Hilgert erklärt.

Und zu dem schon bestehenden Sprachenmix „kommt wahrscheinlich noch Spanisch dazu, weil ich auch viele spanische Freunde habe“, sagt die Sängerin und lächelt. So soll jedes der Konzerte einen etwas anderen Akzent setzen. Doch auch den Organisatoren noch unbekannte regionale Profimusiker sind eingeladen, Kontakt aufzunehmen. „Es gibt viele Musiker, die ihr Instrument wunderbar beherrschen“, meint Gerhard Hilgert, „aber sie haben keinen Anschluss an eine Gruppe und keine Gelegenheit, das mal zu zeigen.“

Weitere Konzerte sind am Samstag, 28. April, im Limeskastell in Pohl, am Donnerstag, 7. Juni, in der Kulturfabrik Koblenz sowie am Samstag, 15. September, im Nastätter Bürgerhaus geplant. „In Nastätten machen wir eine Wohltätigkeitsveranstaltung“, erklärt Gerhard Hilgert. Die Einnahmen des Abends sollen an eine Nastätter Einrichtung gespendet werden. An welche, stehe derzeit noch nicht fest. Offen ist auch noch der Veranstaltungsort für ein zusätzliches Konzert im Herbst.

Karten für das Konzert am 14. April im Forum Confluentes gibt es im Vorverkauf für 18 Euro unter www.ticket-regional.de oder Telefon 0651/979 07 77 sowie bei der Tourist-Information Koblenz, Telefon 0261/194 33. An der Abendkasse kosten die Karten 19,50 Euro. Einlass ist ab 20 Uhr, Beginn um 20.30 Uhr. Musiker, die in der Reihe „Spirit of Music“ mitwirken wollen, können sich bei den Veranstaltern per E-Mail an ai-hilgert@t-online.de melden.

Von unserer Redakteurin Cordula Sailer

Wer hinter "Spirit of Music" steckt

Das sind die Musiker des ersten Konzertes aus der Reihe „Spirit of Music“: Aizhan Hilgert alias Janique legt ihren musikalischen Schwerpunkt als Sängerin auf Jazz und Lounge-Musik; die studierte Sprachlehrerin für Russisch und Kasachisch hat eine Gesangsausbildung in Moskau gemacht. Johannes André hat ein klassisches Gitarrenstudium sowie einen Meisterkurs in Jazzgitarre absolviert. Seine Frau Sylvia Mel-André hat Musik in Breslau studiert.

Sie spielt unter anderem als Soloflötistin im Symphonie-Orchester Oppeln. Unterstützt und musikalisch ergänzt wird das Trio von Schlagzeuger Igor Margolin, ebenfalls studierter Musiker, und Bassist Wolfgang Grüttner. Der Oelsberger Grüttner hat das Musizieren nicht an der Hochschule vertieft. „Aber er hat sein ganzes Leben eine Gitarre in der Hand gehabt“, bescheinigt ihm Gerhard Hilgert, Initiator der Musikreihe, ein hohes spielerisches Niveau. csa

Bad Ems Lahnstein
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Montag

6°C - 17°C
Dienstag

4°C - 17°C
Mittwoch

6°C - 20°C
Donnerstag

9°C - 24°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite