40.000
Aus unserem Archiv
Lahnstein

Fahnen-Heinz ist tot

Lahnstein hat ein Original verloren: Im Alter von 83 Jahren ist am vergangenen Freitag Heinz Haas verstorben. Unter dem Namen „Fahnen-Heinz" war er vielen Menschen ein Begriff.

Heinz Haas ist verstorben.
Heinz Haas ist verstorben.

Das CCO widmete ihm sogar ein Zugabzeichen. Bis ins hohe Alter hinein begleitete er die Lahnsteiner Karnevals- und Kirmesumzüge mit der Stadtfahne. Heinz Haas wurde in Koblenz geboren, wuchs aber in Lahnstein auf. Er arbeitete in der Werkstatt für Behinderte in St. Goarshausen. Seinen Lebensabend verbrachte er dann in der Pro Seniore Residenz.

Er war aktives Mitglied im „Treff 81", der Gruppe von Behinderten und weniger Behinderten aus der katholischen Kirchengemeinde St. Martin. Der stets freundliche und gut aufgelegte Heinz Haas half vielen Geschäftsleuten bei der Straßenreinigung und war allseits beliebt. Der Tod dieses echten Freundes der Lahnsteiner Fassenacht und der Brauchtumspflege macht die Stadt ein Stückchen ärmer. Der „Treff 81" gedenkt ihm in einem öffentlichen Gottesdienst am Freitag, 7. November. um 18 Uhr in der Krypta der St. Barbarakirche in Niederlahnstein.

Bad Ems Lahnstein
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite