40.000
Aus unserem Archiv
St. Goarshausen

Eröffnung: Loreley ruft Gäste zur Weinwoche mit Rhein in Flammen

Wenn die Nacht der Loreley ruft, lockt das Ereignis so viele Majestäten an wie kaum ein anderes Fest am Mittelrhein. Gemeinsam mit Loreley Theresa und Stadtbürgermeister Manfred Baumert sowie zahlreichen Ehrengästen aus Politik und Gesellschaft haben sie das Weinfest in der romantischen Altstadt von St. Goarshausen eröffnet.

Gemeinsam mit Loreley Theresa Lambrich (Mitte) haben zahlreiche Repräsentanten des Mittelrheins und der angrenzenden Regionen das Weinfest in St. Goarshausen eröffnet. Ab heute wird auch in St. Goar gefeiert. Höhepunkt des Wochenendes wird Rhein in Flammen am Samstag sein.  Foto: Andreas Jöckel
Gemeinsam mit Loreley Theresa Lambrich (Mitte) haben zahlreiche Repräsentanten des Mittelrheins und der angrenzenden Regionen das Weinfest in St. Goarshausen eröffnet. Ab heute wird auch in St. Goar gefeiert. Höhepunkt des Wochenendes wird Rhein in Flammen am Samstag sein.
Foto: Andreas Jöckel

Loreley Theresa freute sich, trotz Regen so viele Gäste begrüßen zu dürfen, die das Welterbe Oberes Mittelrheintal und die angrenzenden Regionen repräsentieren: „Ihr könnt alle stolz darauf sein, was ihr für eure Heimat leistet.“ Mit dabei waren Weinkönigin Lisa aus Lorch, Weinhex Anna II. aus Oberwesel, Weinkönigin Nadine I. aus Braubach mit ihren Prinzessinnen, Bacchus Florian I. aus Braubach mit seinen Bacchantinnen, der Bacchus von Bacharach, Elslein Vanessa aus Kaub, Rosenkönigin Valesca aus Bad Ems, Rhein-Lahn-Nixe Jana I. aus Lahnstein, Bienenkönigin Tamara I. aus Nastätten, Martinimarkt-Königin Christine aus Osterspai, Hansenmeister Marcus Fries aus St. Goar mit seinem Hansenorden sowie Vertreter der Schützengesellschaft aus St. Goar.

Die Schwesterstädte St. Goar und St. Goarshausen feiern nun mehrere Tage. Höhepunkt wird das große Abschlussfeuerwerk zu Rhein in Flammen, zu dem 50 beleuchte Fahrgastschiffe rund um die Loreley-Fähre erwartet werden. Das Spektakel am Nachthimmel beginnt am Samstag, 16. September, gegen 21 Uhr. Die Burgen Katz und Rheinfels bilden abwechselnd die romantische Kulisse der Höhenfeuerwerke. Das Finale des großen Lichter- und Flammenspektakels erfolgt von der Mitte des Rheins. Gelegenheit, die Weine vom Mittelrhein zu genießen, wird es am Wochenende ausreichend geben. Bereits seit Mittwoch wird jeden Abend in der historischen Altstadt von St. Goarshausen die Weinwoche gefeiert. Unterhalb der Burg Katz erleben die Gäste Livemusik auf zwei Bühnen. An Weinständen und in Weinkellern bieten Winzer ihren Mittelrheinwein an. In St. Goar startet das „Landprogramm“ am Freitag, 15. September, um 18 Uhr. Es gibt zahlreiche Stände und ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm mit Musik in den Rheinanlagen, am Marktplatz und in der Heerstraße.

In der Nacht vom 16. auf den 17. September werden zwei zusätzliche Spätzüge eingesetzt. Um 23.17 Uhr verkehrt die Regionalbahn 12595 von St. Goarshausen nach Rüdesheim und um 0.16 Uhr die Regionalbahn 12596 von St. Goarshausen nach Koblenz Hauptbahnhof, jeweils mit allen Unterwegshalten. Die genauen Fahrzeiten der aller Züge gibt es unter www.bahn.de. Die Buslinie 580 verkehrt von St. Goarshausen nach Nastätten ab St. Goarshausen Friedhof bis 1.40 Uhr. Die Buslinie 530 verkehrt von St. Goarshausen nach Weisel bis 0.50 Uhr.

Weitere Informationen zur Weingass‘ und Rhein in Flammen sowie zu Fahrzeiten von Bus und Bahn gibt es im Internet bei der Loreley-Touristik unter www.loreley-touristik.de oder unter Telefon 06771/9100.

Bad Ems Lahnstein
Meistgelesene Artikel
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Donnerstag

-4°C - 6°C
Freitag

-4°C - 5°C
Samstag

-7°C - 5°C
Sonntag

-9°C - 1°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite
Anzeige