40.000
Aus unserem Archiv
Nassau/Dausenau

Begrenzung derzeit laut LBM ein Muss: Aber bleibt Tempo 50 auf der B 260 auf Dauer bestehen?

Carlo Rosenkranz

Muss man auf der langen Geraden auf der B 260 bei Dausenau langsamer fahren als in der Kurve kurz vor Nassau? Wenn sich die untere Naturschutzbehörde und der Landesbetrieb Mobilität (LBM) nicht auf einen Kompromiss einigen, könnte die derzeitige Regelung zum Dauerzustand werden. Denn bis auf Weiteres gibt es in der von großen Alleebäumen gesäumten Bundesstraße keine Schutzplanken. Daher darf man nicht schneller als 50 km/h auf dem Tacho haben.

Bis auf Weiteres gibt es in der von großen Alleebäumen gesäumten Bundesstraße 260 zwischen Nassau und Dausenau aus Naturschutzgründen keine Schutzplanken. Daher darf man nicht schneller als 50 km/h fahren.  Foto: Carlo Rosenkranz
Bis auf Weiteres gibt es in der von großen Alleebäumen gesäumten Bundesstraße 260 zwischen Nassau und Dausenau aus Naturschutzgründen keine Schutzplanken. Daher darf man nicht schneller als 50 km/h fahren.
Foto: Carlo Rosenkranz

„Leider hat uns die untere Naturschutzbehörde der Kreisverwaltung noch kein grünes Licht zur Installation der Schutzplanken gegeben“, teilt der Leiter des LBM, Lutz Nink, mit. Diese fordere, dass die 170 dafür notwendigen Pfosten ohne Beschädigung der Baumwurzeln in den Boden zu bringen sind. Der Grund: Die Allee mit 28 Bäumen ist offiziell als Naturdenkmal ausgewiesen. Sie sind unter der Bezeichnung „Lindenreihe Dausenau“ erfasst. Die laut Kreisverwaltung bis zu 17 Meter hohen Bäume sind rund 95 Jahre alt und weisen einen Stammdurchmesser von bis zu 80 Zentimeter auf.

Nach Auskunft von LBM-Chef Nink wurde schon einiges versucht, um zum Ziel zu kommen. Sondierungsversuche im Bereich der Allee seien jedoch gescheitert. Anschließend sei durch Handschachtung versucht worden, wurzelfreie Areale zu finden. Dazu sollte Nink zufolge einen Meter tief gegraben werden. An zwei Stellen war nach 60 bis 70 Zentimetern jedoch Schluss. Tiefer kam man dem LBM-Leiter zufolge selbst unter Einsatz eines schweren Brecheisens nicht. „Wir müssten diese Löcher mit einem elektrischen oder pressluftbetriebenen Stemmhammer graben, wobei der Wurzelschutz nicht gewährleistet wäre“, teilt er auf Anfrage mit. Nun habe die zuständige Naturschutzbehörde bekräftigt, dass die das Einrammen der Schutzplankenpfosten ohne weitere Erkundungsarbeiten ablehnt.

„Gleichzeitig konnten wir deutlich machen, dass ein händisches Schachten der Löcher bis auf Rammtiefe von einem Meter nach Vorgabe der Naturschutzbehörde mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden wäre, eigentlich sogar unmöglich“, so LBM-Leiter Nink. Immerhin gehe es um 170 Pfosten. Deshalb liege nun ein Kompromissvorschlag vor. Demnach soll der Rammbereich bis zu vier Meter um die Stämme herum sorgsam bis in 50 Zentimeter Tiefe freigelegt werden. Sofern bis zu dieser Tiefe keine Wurzeln angetroffen werden, kann gerammt werden – bei angetroffenen Wurzeln ist die Rammstelle entsprechend zu versetzen. In den übrigen Bereichen wird ohne vorherige Erkundungsarbeiten gerammt. Mit diesem Vorgehen solle an den kritischsten Bäumen vom Kreisel Dausenau aus beginnend angefangen werden. „Sofern dort positive Erfahrungen gemacht werden, könnte in Richtung Nassau bei den weiter von der Fahrbahn entfernten Bäumen eventuell über eine weniger aufwendige Systematik diskutiert werden“, so Nink.

Zunächst müsse man jedoch davon ausgehen, dass für alle 28 Bäume jeweils im Bereich von acht Metern Suchgräben in einem halben Meter Tiefe erforderlich werden. Ein halbwegs wirtschaftliches und wurzelschonendes Arbeiten sei dann nur mit einer Druckluftlanze möglich. Ninks Fazit: „Sofern die Untere Naturschutzbehörde dem abschließend zustimmt, können die Arbeiten umgesetzt, die Schutzplanke installiert und die Tempobegrenzung aufgehoben werden. Falls nicht, bleibt die Strecke dauerhaft auf 50 km/h beschränkt.“

Von unserem Redakteur Carlo Rosenkranz
Bad Ems Lahnstein
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
Anzeige
Regionalwetter
Samstag

0°C - 10°C
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

0°C - 7°C
Dienstag

0°C - 6°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
epaper-startseite