40.000
Aus unserem Archiv
Altenkirchen

Wiedereröffnung steht fest: Post-Partnerfiliale bald gegenüber

Die Schließung steht fest, die Wiedereröffnung auch: Nachdem die Postbank mitgeteilt hat, ihre Filiale in der Altenkirchener Bahnhofstraße zum 24. Juli zu schließen, wird das Angebot der „Gelben Post“ (Briefe, Pakete etc.) vom 24. Juli in einer neuen Partnerfiliale in der Bahnhofstraße 26 (gegenüber dem Postgebäude) zu finden sein.

Über viele Jahrzehnte wurden Postgeschäfte aller möglichen Arten in dem Gebäude in der Bahnhofstraße abgewickelt. Foto: Heinz-Günter Augst
Über viele Jahrzehnte wurden Postgeschäfte aller möglichen Arten in dem Gebäude in der Bahnhofstraße abgewickelt.
Foto: Heinz-Günter Augst

Bankdienstleistungen wird es wohl nicht mehr geben. Diese Öffnungszeiten sind angedacht: montags bis freitags 9 bis 17.30 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr. Betreiber soll Frank Katzer sein, der bereits ähnliche Agenturen in Wissen und Kirchen managt. Nach Auskunft aus dem Wahlkreisbüro von SPD-MdL Heijo Höfer sollen für die vier Beamten, die derzeit in der Postbankfiliale tätig sind, „sozialverträgliche Lösungen“ gefunden werden. Die Postbank hatte die Filiale gegenüber des Bahnhofs, in der sowohl Bankgeschäfte als auch die reinen Postdienstleistungen offeriert werden, am 1. Juli 2010 von der Deutschen Post übernommen.

Über den Schritt der Postbank, sich aus Altenkirchen zu verabschieden, ist die Stadt nicht informiert worden, wie Höfer als Stadtbürgermeister auf Anfrage unserer Zeitung erklärte: „Nein, die Stadt ist weder von der Postbank noch von der Deutschen Post (Gelbe Post) im Vorfeld informiert oder einbezogen worden. Wir haben die ersten Signale gerüchteweise ,aus der Bahnhofstraße' bekommen, auch wurde der ein oder andere von Postbediensteten vor Ort angesprochen“. Wenig Hoffnung setzt Höfer in eine Intervention auf höherer Ebene, das Aus abzuwenden. Es handelte sich um die Schließung einer Bankfiliale, eingebunden in ein bundesweites Schließungskonzept weiterer solcher Filialen. „Die Geschwindigkeit und das Vorgehen deuten nicht darauf hin, dass Proteste etwas bewirken werden. Die SPD-Landtagsfraktion beobachtet aber seit einiger Zeit mit großer Besorgnis das Verhalten der Post AG im ländlichen Raum – auch gegenüber ihren Bediensteten. Ich werde diesen Fall als einen weiteren Abbaumosaikstein in die Gesamtschau einbringen. Mit der Deutschen Post wird, auch wegen anderer Fragen, zu reden sein“, sagte Höfer, der ebenfalls darlegte: „Gemäß der Post-Universal-Dienstleistungsverordnung muss die Deutsche Post (Gelbe Post) in Gemeinden mit mehr als 4000 Einwohnern und Gemeinden, die gemäß landesplanerischen Vorgaben zentralörtliche Funktionen haben, grundsätzlich gewährleisten, dass in zusammenhängend bebauten Gebieten eine stationäre Einrichtung in maximal 2000 Metern für die Kunden erreichbar ist. Die Einrichtungen müssen werktäglich nachfragegerecht betriebsbereit sein.“ Das könne natürlich auch eine im Auftrag der Deutschen Post betriebene Agentur sein, das müsse keine posteigene Betriebsstätte sein.

Was die Stadt, die seit Anfang des Jahres 2008 Besitzerin des Gebäudes ist, mit den frei werdenden Räumlichkeiten macht, ist aufgrund der Kürze des Bekanntwerdens des Auszugs natürlich offen. Der Mietvertrag läuft noch bis zum Jahr 2020. Zunächst war Höfer davon ausgegangen, dass der „Nachfolger“ sein Geschäft ebenfalls in dem Haus, das Anfang der 1930er-Jahre gebaut worden war, betreibt. Die Stadt wäre laut Höfer für den Fall, dass die Fläche der jetzigen Postbankfiliale für eine Agentur zu groß gewesen wäre, natürlich gerne bereit gewesen, „über Nutzungskombinationen zu reden“.

In der mittleren und teils oberen Etage befindet sich eine Außenstelle des Koblenzer Studienseminars für das Lehramt an Gymnasien. Der Mietvertrag ist bis ins Jahr 2026 datiert.

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach