40.000
Aus unserem Archiv
Altenkirchen

Wieder Verantwortung im Land übernehmen

Er kann es noch prima. Das, woran es heute bei vielen erheblich jüngeren Politikern mangelt: Mitreißend reden – natürlich nicht vom Blatt –, eine Fülle aktueller Themen ansprechen und immer wieder Beifall ernten. Applaus gab es für Professor Bernhard Vogel, Urgestein christdemokratischer Landespolitik in Rheinland-Pfalz, schon beim Einzug in die Stadthalle in Altenkirchen – und minutenlang dann zum Abschluss seiner rund einstündigen Rede.

Altenkirchen – Er kann es noch prima. Das, woran es heute bei vielen erheblich jüngeren Politikern mangelt: Mitreißend reden – natürlich nicht vom Blatt –, eine Fülle aktueller Themen ansprechen und immer wieder Beifall ernten. Applaus gab es für Professor Bernhard Vogel, Urgestein christdemokratischer Landespolitik in Rheinland-Pfalz, schon beim Einzug in die Stadthalle in Altenkirchen – und minutenlang dann zum Abschluss seiner rund einstündigen Rede.

Heinz Düber, seit 30 Jahren Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Altenkirchen, hieß den inzwischen 78-jährigen Vogel in der Kreisstadt willkommen. Und der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Peter Enders betonte: „Sie sind der einzige Mensch in Deutschland, der es geschafft hat, in zwei Bundesländern (von 1976 bis 1988 in Rheinland-Pfalz und von 1992 bis 2003 im Freistaat Thüringen) sehr erfolgreich Ministerpräsident zu sein."
Bernhard Vogel machte seinen Parteifreunden im AK-Land für die Landtagswahl am 27. März Mut: „Es ist an der Zeit, dass die CDU wieder Verantwortung für die Zukunft von Rheinland-Pfalz übernimmt. Die Sozialdemokraten regieren das Land seit 20 Jahren, weil die CDU 1988 ein Eigentor geschossen hat. Es wäre an der Zeit, diese Bußzeit zu beenden.“ Vogel erinnerte an Peter Altmeier („ohne ihn gäbe es kein Rheinland-Pfalz“) und Helmut Kohl und lobte die CDU-Ministerpräsident-Kandidatin Julia Klöckner: „Sie ist jung, kämpferisch, charmant und von erfrischender Entschlossenheit. Diese Frau kann dem Land nur gut tun.“
Wer bei Wahlen erfolgreich sein wolle, müsse als Partei einig und geschlossen sein sowie deutlich Profil zeigen und „nicht allen alles versprechen. Rheinland-Pfalz ist inzwischen das am höchsten verschuldete Flächenland in Deutschland“, so Vogel.
Der bekannte Politiker ging auch auf die Europapolitik („hätten wir den Euro noch nicht, müssten wir ihn einführen“), die Globalisierung und den wirtschaftlichen Aufschwung ein („Deutschland hat sich schnell von der Wirtschaftskrise erholt“). Breiten Raum nahmen weiter die Themen Bildungspolitik sowie die häufigen Schulreformen ein. Einer Einheitsschule erteilte Bernhard Vogel eine klare Absage. „Schule kann nicht so organisiert werden, dass dann alle Abitur machen. Jeder soll sich seinen Fähigkeiten entsprechend entwickeln dürfen. Den einen muss man fordern, den anderen fördern. Jeder muss seine Chance erhalten“, betonte er. Und: „Die beste Schule kann Kinder nicht erziehen, wenn daheim nichts passiert.“ In dem Zusammenhang lobte er die „Duale Ausbildung“ in Beruf und Berufsschule, die sich mittlerweile sogar in China durchgesetzt habe, und kritisierte die Millioneninvestitionen rund um den Nürburgring. „Das Geld hätte man besser in die Hochschulen im Land stecken sollen.“
Die CDU im Kreis rief er zum engagierten Wahlkampf auf. „Wer am Abend vor der Wahl als Kandidat keine durchgelaufenen Sohlen hat, der hat es nicht verdient, gewählt zu werden“, schmunzelte er. Die Rede kam bei den Zuhörern gut an. So gut, dass noch am gleichen Abend eine junge Frau aus Enders Wahlkreis ihren Eintritt in die CDU ankündigte.

Gudrun Kaul

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Samstag

10°C - 17°C
Sonntag

6°C - 13°C
Montag

3°C - 14°C
Dienstag

3°C - 15°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach