40.000
Aus unserem Archiv
Busenhausen

Umbau des Wöschhoisjens hat 250 552 Euro gekostet

Der Umbau und die Erweiterung des Wöschhoisjens in Busenhausen haben einschließlich der Anschaffung des Inventars 250 552,19 Euro gekostet. Das teilte Roland Müller vom Bauamt der Verbandsgemeinde Altenkirchen dem Ortsgemeinderat in einer Sitzung mit. Die Gemeinde erhält für die Maßnahme einen Landeszuschuss aus dem Dorferneuerungsprogramm in Höhe von 90 000 Euro.

Gut ausgelastet ist das erweiterte Wöschhöisjen in Busenhausen, das Mitte des Jahres nach der Sanierung eingeweiht wurde. Foto: Heinz-Günter Augst
Gut ausgelastet ist das erweiterte Wöschhöisjen in Busenhausen, das Mitte des Jahres nach der Sanierung eingeweiht wurde.
Foto: Heinz-Günter Augst

In dem rund 40 Quadratmeter großen Gemeinschaftsraum "können wir gemütlich sitzen, quatschen und zusammen sein", hatte Ortsbürgermeisterin Erika Hüsch bei der offiziellen Einweihung nach über dreijähriger Bau- und Planungszeit dargelegt. Neben diesem Gemeinschaftsraum gibt es im barrierefrei begehbaren "Wöschhoisjen" eine kleine Küche, eine Sanitäranlage einschließlich Behindertentoilette sowie einen Abstellraum. Beheizt wird das Gebäude mit einer Fußbodenheizung über eine Luftwärmepumpe. Die Dacheindeckung erfolgte mit Tonziegel, die Fenster sind aus Kiefernholz. Weiter wurden in der Nähe des Dorftreffs einige Parkplätze angelegt. Kunst am Bau, eine so genannte "Drei-Stockwerke-Bank", fertigte Dr. Erhard "Hannes" Fischer an. Eine Baumelbank vor dem rechten Gebäudeteil wurde von Horst Ratzke errichtet.

Außerdem bestätigte der Gemeinderat in seiner Zusammenkunft eine Eilentscheidung und genehmigte nachträglich eine überplanmäßige Ausgabe. Im Rahmen der Bauarbeiten der Verbandsgemeindewerke – Erneuerung des Kanals und der Wasserleitung in der Bach- und der Waldstraße – sollte die restliche Fahrbahn der Waldstraße auf einer Strecke von 570 Metern mit einer neuen Deckschicht versehen werden. Ferner sollten im Bereich der Waldstraße 8, 8a und 10 Bordsteine gesetzt werden. Bislang war dort keine Randbefestigung vorhanden. Die Kosten für die Arbeiten, die die Ortsgemeinde trägt, belaufen sich auf 17 000 Euro. Der Auftrag wurde von Hüsch im Benehmen mit den Beigeordneten erteilt. Die angebotenen Preise waren nur haltbar, wenn die Arbeiten schnellstmöglich ausgeführt wurden, da die Firma Robert Schmidt aus Müschenbach bereits vor Ort tätig war.

Einen Erwerb von EAM-Anteilen lehnte der Rat erneut ab. Hüsch berichtete, dass am ersten Kaffeeklatsch im "Wöschhoisjen" über 20 Menschen teilnahmen. Die Auslastung des Treffpunktes bezeichnete Hüsch als gut. Bis Ende des Jahres werden etwa 70 Veranstaltungen, Treffen, Chorproben und Ähnliches dort stattgefunden haben. In einer Satzung sind die Nutzung und die Gebühren für die Nutzung festgeschrieben. at

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Mittwoch

9°C - 23°C
Donnerstag

9°C - 21°C
Freitag

7°C - 19°C
Samstag

0°C - 17°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach