40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » Schotten sparen für Griechenland: „Föschber“ Jecken sorgen sich um den Euro
  • Aus unserem Archiv
    Niederfischbach

    Schotten sparen für Griechenland: „Föschber“ Jecken sorgen sich um den Euro

    Die Eurokrise und Griechenland waren die beherrschenden Themen beim Umzug am Veilchendienstag in Niederfischbach. 27 Motivwagen und Fußgruppen erfreuten die Jecken am Straßenrand. „Der Euro rollt durch das Asdorftal, die Föschber feiern Karneval“ lautete das Motto. „Kein Geld für unser Land, alles geht nach Griechenland“, kritisierte die Freiwillige Feuerwehr. TuS Germania Fischbacherhütte lief als blau-gelb gewandete Euros mit. Die gute Laune wollen sie sich nicht verderben lassen: „Die Eurokrise ist total – doch Föschbe feiert Karneval“. Und wenn nichts mehr geht, dann müssen eben Helden wie Supermann, Batmann und Spidermann die Welt retten (TM Werner). Vielleicht bringen aber auch Fliegenpilze und Schornsteinfeger Glück (Gruppe Jenny Hof). Die Schotten aus Oberasdorf haben die Zeichen der Zeit erkannt. Sie sparen und sammeln Geld im Sparschwein für das arme Griechenland: „Os Nessi für Athen“.

    Niederfischbach – Die Eurokrise und Griechenland waren die beherrschenden Themen beim Umzug am Veilchendienstag in Niederfischbach. 27 Motivwagen und Fußgruppen erfreuten die Jecken am Straßenrand. „Der Euro rollt durch das Asdorftal, die Föschber feiern Karneval“ lautete das Motto. „Kein Geld für unser Land, alles geht nach Griechenland“, kritisierte die Freiwillige Feuerwehr. TuS Germania Fischbacherhütte lief als blau-gelb gewandete Euros mit. Die gute Laune wollen sie sich nicht verderben lassen: „Die Eurokrise ist total – doch Föschbe feiert Karneval“. Und wenn nichts mehr geht, dann müssen eben Helden wie Supermann, Batmann und Spidermann die Welt retten (TM Werner). Vielleicht bringen aber auch Fliegenpilze und Schornsteinfeger Glück (Gruppe Jenny Hof). Die Schotten aus Oberasdorf haben die Zeichen der Zeit erkannt. Sie sparen und sammeln Geld im Sparschwein für das arme Griechenland: „Os Nessi für Athen“.

    Aber auch lokale Probleme und Verhältnisse beschäftigen die Narren, so zum Beispiel der schon lange Zeit verwaiste katholische Pfarrsitz: „Nach Fischbach will ja kein Pastor, darum macht´s der Männerchor“, verkündet der MGV und die Sänger marschieren als Don Camillo mit. Den Haubergsgenossenschaften stehen Eurozeichen in den leuchtenden Augen: Sie hoffen auf Knete, wenn sie ihr Gelände für Windparks verkaufen. Der Freundeskreis Konrad Otterbach hatte jedenfalls Miniwindräder mit im Zug dabei. Die Älter werdende Gesellschaft wurde von der Gruppe Eichbaum thematisiert. Die Jecken trugen alle altmodische Kleider aus Omas und Opas Zeiten: „Föschbe spring lebendig, lange her“, bedauern sie. Die Hippies der Gruppe Burghaus kündigen an: „Woodstock wor fürn Quark, morgen ziehen wir in den Bürgerpark“. Werbung für den Tierpark machten Pooh der Bär, Bugs Bunny und ihre Freunde. Tierisch gut verkleidet war auch die kfd-Theatergruppe, die gackernd als glückliche, freilaufende, jecke Hühner mitliefen. Hinter „Kühen“ aus Harbach dackelten die Dalmatiner hinterher (Gruppe „Phase 10“). „Echt schaaarf“ und nicht lammfromm, so präsentierten sich die Fußballerinnen vom TuS Germania. Der Spielmannszug des Vereins hatte sich als Köche verkleidet und der musikalische Leiter dirigierte statt mit Stab, mit dem Kochlöffel. Die Kollegen vom MV Niederfischbach sorgten als Clowns für lustige Unterhaltung auf der Strecke. Schauder verbreiteten dagegen die Vampire von den „Föschber Blutsaugern“. Sie führten sogar einen Untoten im offenen Sarg mit: „Biss zum Föschber Morgengrauen“. Zu den Stammgästen im Zug gehören die Pfadfinder. Eine örtliche Physiotherapiepraxis überzeugte als Sportskanonen und erhielt für das Fitnesstraining im Zug extra Beifall von den Zuschauern. Claudia Geimer

    Altenkirchen Betzdorf
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
     
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Markus Kratzer (kra)
    Redaktionsleiter
    Tel 02681/9543-21
    E-Mail
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
    Sonja Roos (sr)
    Redakteurin VG Hamm
    Tel 02681/9543-19
    E-Mail
    Beate Christ (bc)
    Reporterin VG Flammersfeld
    Tel 0170/2110166
    E-Mail
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 0170/6137957

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Donnerstag

    1°C - 8°C
    Freitag

    0°C - 4°C
    Samstag

    0°C - 3°C
    Sonntag

    1°C - 3°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach