40.000
Aus unserem Archiv
Hilchenbach

KulturPur am Giller hat an Pfingsten wieder viel zu bieten

Markus Döring

„So hohe Umkleidekabinen hatten wir noch nie“, schmunzelt Festivalleiter Jens von Heyden. Denn für die 28. Auflage des Zeltfestivals KulturPur auf dem Giller waren neben den Großzelten und diversen Sattelzügen an Licht- und Tontechnik auch die Umkleidekabinen eine besondere Herausforderung. Denn die drei nordischen Riesen, die den „Homo KulturPuris“ erkunden, müssen sich bei ihrem Walk Act rund um die Zeltstadt ja auch mal umziehen. Am morgigen Donnerstag fällt zum 28. Mal der Startschuss für das internationale Musik- und Theaterfestival auf der Ginsberger Heide bei Hilchenbach, das bis Pfingstmontag dauert.

Foto: Markus Döring

Landrat Andreas Müller, der neue Festivalchef Jens von Heyden und Patrick Zöller vom Kulturbüro des Kreises Siegen-Wittgenstein stellten das Programm vor und bedankten sich bei Helfern und Sponsoren. Die gute Nachricht vorweg: Für viele Veranstaltungen gibt es noch Eintrittskarten. Ausverkauft sind dagegen die drei Konzerte von Foreigner, Max Giesinger sowie der Philharmonie Südwestfalen mit Klaus Doldingers Passport.

Den Beginn macht aber das liberiDi Physical Theatre am morgigen Donnerstag um 19.30 Uhr. „Oft liegt unser Augenmerk auf den großformatigen RockPop-Shows wie Foreigner, die unter der Kuppel des großen Zelttheaters auch den letzten Stehplatz benötigen“, verdeutlicht Festivalleiter von Heyden. Wir verfolgen natürlich auch die Entwicklung einer ganzen Reihe von Bands und Musikern. Und so kommt vor ihrer Deutschlandtour im Herbst die Eurovision-Contest-Siegerin Lena Meyer-Landrut auf den Giller.

Ein klassischer Erfolgsgarant ist die Philharmonie Südwestfalen. Hier wagen die KulturPur-Macher etwas Neues. Erstmals spielt das Landesorchester mit der Jazzlegende Klaus Doldinger und seiner Band Passport zusammen. Diese Produktion beanspruche mit Abstand die meiste Vorbereitungszeit, schiebt von Heyden ein. Da müssen nicht nur 90 Mikrofone einzeln abgenommen, sondern auch Soundcheckzeiten koordiniert und die An- und Abfahrt der rund 100 Akteure abgestimmt werden. Im Latenight-Bereich zeigt sicht KulturPur beispielsweise mit den Baseballs, Commitment-Sänger Andrew Strong, ESC-Verweigerer Andreas Kümmert besonders breit aufgestellt. Für die Freunde von House und Techno ist die Electronic-Music-Night „Willer Watz“ aus der Taufe gehoben worden. DJs aus der regionalen House- und Elektroszene heizen dann ihren Fans bis zum Morgen ein.

Bei Familien mit Kindern, Wanderern und Ausflüglern ist das kostenlose Nachmittags- und Open-Air-Programm besonders beliebt. Dafür zeichnet Patrick Zöller vom Kulturbüro verantwortlich. Rund 70 solcher „umsonst und draußen“-Veranstaltungen stehen von Samstag bis Montag überwiegend am Nachmittag auf dem Programm, sagt Zöller. Die charmante Hardcore-Strickerin Elfriede Peil besucht den Giller, das Goma-Wonderland lässt bewegte Pop-Art-Bilder in einer Fantasiewelt entstehen, und mit Monsieur Chapeu weht ein glamouröser Hauch internationaler Varietékunst durch die Zeltstadt.

Seit vielen Jahren sind die Covent Garden Street Performer Lieblinge vieler Festivalbesucher und Stammgäste bei KulturPur. Die kultigen Engländer begeistern stets mit schräger Akrobatik, Wortwitz und Mitmachaktionen die eher zurückhaltenden Siegerländer. Die Straßenkünstler bekommen übrigens nur die Anreise bezahlt, den Rest verdienen sie sich selbst durch ihre Hutsammlung. Darüber hinaus bedankten sich die Veranstalter bei Sponsoren und Unterstützern, von denen einige ihre Aktivitäten bei der Pressekonferenz vorstellten. Manche Sponsoren aus der Region – wie die Krombacher Brauerei, RWE oder die Sparkasse Siegen – halten dem Festival seit vielen Jahren die Treue, bedankte sich Landrat Andreas Müller.

Zur rechtzeitigen Anreise rät angesichts einer Ampelbaustelle nahe Lützel der Festivalleiter. Oder man steigt gleich auf den öffentlichen Nahverkehr um. Denn die im Vorverkauf erworbenen Eintrittskarten gelten auch als Fahrschein für die Hin- und Rückfahrt mit allen Bussen und Bahnen der Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe.

Weitere Infos und Karten unter www.kulturpur28.de oder unter Telefon 01803/742.654.

Von unserem Mitarbeiter Markus Döring

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Dienstag

15°C - 28°C
Mittwoch

15°C - 30°C
Donnerstag

14°C - 28°C
Freitag

9°C - 19°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach