40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » 95,6 Prozent: Kreis-CDU stärkt ihren Vorsitzenden Josef Rosenbauer
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Altenkirchen

    95,6 Prozent: Kreis-CDU stärkt ihren Vorsitzenden Josef Rosenbauer

    Mit altbewährten Kräften an der Spitze will die CDU im Kreis Altenkirchen in den kommenden Jahren ihre Politik gestalten. Beim Kreisparteitag in Rosenheim wählten die Christdemokraten am Samstag erneut Dr. Josef Rosenbauer zum Vorsitzenden.

    Von unserem Redakteur Daniel Weber

    Der 49-Jährige erzielte bei der Abstimmung überzeugende 95,6 Prozent. 131 der 137 anwesenden Stimmberechtigten votierten für den Arzt aus Kirchen, der das Amt bereits seit 1998 innehat.

    Erneut hatte die Kreis-CDU ihren Parteitag nicht nur für Delegierte aus den 23 Ortsverbänden, sondern für alle Mitglieder geöffnet. Diejenigen, die am Samstag nach Rosenheim gekommen waren, sprachen auch den drei Stellvertretern Rosenbauers mit eindeutigen Ergebnissen ihr Vertrauen aus: Die Landtagsabgeordneten Dr. Peter Enders (Eichen) und Michael Wäschenbach (Wallmenroth) wurden mit jeweils 93,9 Prozent ebenso wiedergewählt wie Lydia Weiland (Seelbach) - die 28-jährige Promovendin der Informatik erhielt 88,6 Prozent Zustimmung.

    Dr. Josef Rosenbauer (links) ist alter und neuer Vorsitzender der CDU im Kreis Altenkirchen. Der Parteitag in Rosenheim sprach ihm und seinen Stellvertretern Dr. Peter Enders, Lydia Weiland (2. und 3. von links) und Michael Wäschenbach (2. von rechts) mit klaren Wahlergebnissen das Vertrauen aus. Uwe Geisinger (3. von rechts) löst Hermann-Josef Selbach (rechts) als Schatzmeister der Kreispartei ab.  Fotos: Daniel Weber
    Dr. Josef Rosenbauer (links) ist alter und neuer Vorsitzender der CDU im Kreis Altenkirchen. Der Parteitag in Rosenheim sprach ihm und seinen Stellvertretern Dr. Peter Enders, Lydia Weiland (2. und 3. von links) und Michael Wäschenbach (2. von rechts) mit klaren Wahlergebnissen das Vertrauen aus. Uwe Geisinger (3. von rechts) löst Hermann-Josef Selbach (rechts) als Schatzmeister der Kreispartei ab. Fotos: Daniel Weber
    Foto: daw

    Einen personellen Wechsel im CDU-Vorstand gab es aber dann doch: Hermann-Josef Selbach (Wissen), der 28 Jahre lang für die Finanzen der Kreispartei verantwortlich war, stellte sich nicht erneut zur Wahl. "Mit ihm geht ein wichtiger Eckpfeiler von Bord", würdigte Rosenbauer den scheidenden Schatzmeister und bescheinigte ihm eine "stets vorbildliche Kassenführung". Zu Selbachs Nachfolger wurde mit 99,2 Prozent Uwe Geisinger (Herdorf) gewählt.

    Landtagswahl im Blick

    Der alte und neue Vorsitzende dankte seinen Parteifreunden "für den großen Vertrauensvorschuss". Rosenbauer versprach, sich weiterhin mit ganzer Kraft für die Arbeit der Christdemokraten im Kreis einzusetzen. Die jüngsten Erfolge bei der Bundes-, Europa- und Kommunalwahl nannte er "ein Ergebnis unserer Entschlossenheit und Geschlossenheit". Im Kreistag sei man weiterhin stärkste Kraft, habe sogar einen Sitz hinzugewinnen können. Landrat Michael Lieber habe erneut ein starkes Resultat eingefahren. "Mancherorts gab es bei der Kommunalwahl aber auch Ergebnisse, die richtig wehgetan haben", räumte Rosenbauer ein, "die gilt es aufzuarbeiten und sich vor Ort wieder aufzurichten."

    Dann lenkte Rosenbauer den Blick nach vorn, denn auch 2016 stehen Wahlen an - diesmal auf Landesebene. Für ihn steht fest: "Unsere beiden Wahlkreise müssen wieder direkt gewonnen werden. Peter Enders und Michael Wäschenbach sollen auch in den nächsten Jahren die Stimmen unserer Region im Landtag sein."

    Glückwunsch zur Wiederwahl: Landrat Michael Lieber (rechts), der beim Parteitag als Tagungspräsident fungierte, gratuliert Dr. Josef Rosenbauer.
    Glückwunsch zur Wiederwahl: Landrat Michael Lieber (rechts), der beim Parteitag als Tagungspräsident fungierte, gratuliert Dr. Josef Rosenbauer.
    Foto: daw

    Nach 25 Jahren SPD-Regentschaft will die CDU auch im AK-Land eine Wechselstimmung erzeugen. "Diese Landesregierung muss endlich abgewählt und durch eine Regierung unter Führung von Julia Klöckner ersetzt werden", so Rosenbauer kämpferisch. Die SPD habe das Land "abgewirtschaftet und nahezu in die Pleite geführt. Der Nürburgring ist da nur der Anfang." Rosenbauer weiter: "Wir müssen den Menschen hier klarmachen, dass diese Politik die Zukunft unserer Heimat stark negativ beeinflusst." Die Finanzlage der Kommunen sei schlecht, bei für die Region wichtigen Infrastrukturprojekten kaum ein Fortkommen erkennbar. "Was passiert denn an der B 8? Nichts. Gerade beim Thema Straßen müssen wir mehr Druck aufbauen." Dass immerhin der Weiterbau der B 62 voranschreite, sei der Verdienst von CDU-Politikern beiderseits der Landesgrenze. Stärker noch als bisher müsse die CDU auf die Unternehmen zugehen, forderte Rosenbauer. "Eine prosperierende Wirtschaft, Arbeitsplätze und eine hohe Wohnqualität sind die Grundlagen dafür, dass die Menschen hier bleiben." Als weitere wichtige Zukunftsaufgaben nannte Rosenbauer zudem den Breitbandausbau und die medizinische Versorgung.

    Und auch parteiintern dürfe man die Hände nicht in den Schoß legen, mahnte der Vorsitzende. Zwar habe man den personellen Wechsel im Vorstand nach dem Parteitag 2012 gut gemeistert. Allerdings sank die Zahl der CDU-Mitglieder im Kreis seit 2011 um weitere rund 250 Mitglieder auf nun 1593. Neben dem hohen Altersdurchschnitt sieht Rosenbauer ein "gesellschaftliches Problem" als Ursache: "Die grundsätzliche Bereitschaft, dauerhafte Bindungen einzugehen, hat dramatisch nachgelassen. Das trifft aber längst nicht nur die Parteien." Man müsse wieder mehr diskutieren, über Lösungswege streiten und um neue Mitglieder werben.

    Plädoyer für beide Krankenhäuser

    Michael Wagener, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion, sprach einige kreispolitische Themen an. Zum Aus für die Müllumladestation meinte er: "Wenn man erkennt, dass ein Vorhaben bei den Bürgern absolut nicht auf Zustimmung stößt, ist es vernünftig, darauf keine weitere Energien zu verpulvern." Bei der Westerwaldbahn werde bald ebenfalls eine Entscheidung anstehen. "Auch hier wird die CDU klar Flagge zeigen." Die Siegstrecke der Bahn dürfe nicht "missbraucht" werden, indem mehr Güterverkehr dorthin verlagert wird, vielmehr gelte es die Linie weiter für hiesige Pendler zu optimieren.

    Wagener, wie auch der Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel, gaben die Richtlinie vor, man müsse sich für beide Krankenhäuser im Kreis starkmachen. "Mir wird zu wenig positiv über das Krankenhaus Kirchen geredet", so Wagener, "wir müssen dem Träger deutlich machen, dass uns beide Standorte am Herzen liegen."

    Einen besonderen Moment hatte der Parteitag gleich zu Beginn mit der Ehrung langjähriger Parteimitglieder: Acht Männer berichteten in teils emotionalen Gesprächen von ihren Erlebnissen beim Wiederaufbau Deutschlands und den Anfängen der CDU im Kreis (ein Bericht hierzu folgt).

    Altenkirchen Betzdorf
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Markus Kratzer (kra)
    Redaktionsleiter
    Tel 02681/9543-21
    E-Mail
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
    Sonja Roos (sr)
    Redakteurin VG Hamm
    Tel 02681/9543-19
    E-Mail
    Beate Christ (bc)
    Reporterin VG Flammersfeld
    Tel 0170/2110166
    E-Mail
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 02681/954 317

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Sonntag

    8°C - 11°C
    Montag

    8°C - 12°C
    Dienstag

    8°C - 13°C
    Mittwoch

    7°C - 15°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach