Höhr-Grenzhausen

Hilfe für Senioren: Gibt es bald wieder die Gemeindeschwester?

Die Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen nimmt im Bereich der Seniorenarbeit kreisweit eine Vorreiterrolle ein: Denn die Kommune will für ältere Mitbürger eine „Gemeindeschwester plus“ einstellen, die die Selbstständigkeit der über 80-Jährigen im eigenen Heim möglichst lange erhalten soll. Voraussetzung für die Umsetzung dieses kreisweit bislang einzigartigen Pionierprojektes ist allerdings die Förderung durch das rheinland-pfälzische Sozialministerium. Bleiben die Fördermittel aus, will sich der Verbandsgemeinderat Gedanken über eine Alternative machen und neu beraten. Dies hat das Gremium in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net