Plus
Diez

Schweinemast: Anlage stößt auf massive Kritik

Von Andreas Galonska
Der Bau einer Mastanlage für 980 Tiere auf Diezer Gemarkung in der Nähe zu Birlenbach wurde vom Landwirt und dem Planer im Bauausschuss der Stadt Diez vorgestellt und verteidigt. Zahlreiche Besucher bezweifelten die tiergerechte Gestaltung und die Notwendigkeit der Anlage.  Foto: Jens Büttner/dpa
i
Der Bau einer Mastanlage für 980 Tiere auf Diezer Gemarkung in der Nähe zu Birlenbach wurde vom Landwirt und dem Planer im Bauausschuss der Stadt Diez vorgestellt und verteidigt. Zahlreiche Besucher bezweifelten die tiergerechte Gestaltung und die Notwendigkeit der Anlage. Foto: Jens Büttner/dpa
Lesezeit: 3 Minuten

„Ich würde mir wünschen, der Sitzungssaal wäre zu anderen Themen ähnlich voll wie heute“, meinte Stadtbürgermeister Frank Dobra angesichts zahlreicher Besucher bei der Besprechung des Baus der geplanten Schweinemastanlage für 980 Tiere, die in der Nähe von Birlenbach entstehe soll. Dabei konnten Landwirt Thorsten Kuhmann aus Birlenbach und der beauftragte Planer Luitger Schnurbusch, Geschäftsführer der LuGApp Unternehmergesellschaft, das Projekt ausführlich vorstellen, bevor dazu Fragen aus dem Bau- und Planungsausschuss der Stadt gestellt wurden. Etliche Äußerungen wurden von den Besuchern mit Unmut oder auch Applaus bedacht.

Thorsten Kuhmann stellte bei der Präsentation der Anlage heraus, dass er sich zusammen mit seinem Sohn viele Gedanken um das Wohl der Tiere mache und nun eine Mastanlage errichten wolle, in der jedes Tier einen Quadratmeter Fläche zur Verfügung habe. Schweine würden zudem in Gruppen gehalten und hätten dadurch eine ...